Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Neue Patienteninformation zu "Reisen mit Diabetes"

25.06.2015 - Für Patienten mit Diabetes ist die rechtzeitige Vorbereitung auf den Urlaub besonders wichtig. Tipps dazu sowie zu Reisen mit dem Flugzeug und dem Auto gibt eine neue Patienteninformation der KBV.

Notfallausweis mit auf Reisen nehmen

Den Gesundheits-Pass Diabetes oder das Blutzuckertagebuch sollten die Patienten stets bei sich tragen. Bei Auslandsreisen sind ein internationaler Notfallausweis sowie eine mehrsprachige Bescheinigung über die benötigten Medikamente und Materialien empfehlenswert.

Insulin gehört ins Handgepäck

Bei Flugreisen müssen Vorschriften für die Mitnahme von Medikamenten bedacht werden. Bei Vorliegen einer ärztlichen Bescheinigung dürfen Arzneimittel und auch Getränke mit an Bord genommen werden. Insulin gehört immer ins Handgepäck, da es im Frachtraum zu kalt dafür ist.

Den Bedarf an Medikamenten sollten Patient und Behandlungsteam vor der Reise im Detail festlegen. Dabei ist zu beachten, dass etwa eineinhalbmal so viele Medikamente und Teststreifen mitzunehmen sind, wie sonst für den gleichen Zeitraum benötigt werden.

Patienteninformation zum Download im Internet

Erstellt wurde die Patienteninformation vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), im Auftrag von KBV und Bundesärztekammer. Das ÄZQ hat bereits über 50 Patienteninformationen verfasst, einige davon in mehreren Sprachen. Die Themen reichen von Krebs über Herzschwäche und Hauterkrankungen bis hin zu Hinweisen zur Antibiotikatherapie.

Die Dokumente stehen zum kostenlosen Download im Internet zur Verfügung. Zudem können sie im sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen unter portal.kv_safenet.de auf der Unterseite „Downloads“ heruntergeladen werden.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten