Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Telefonnummer der Praxis ab Juli auf allen Rezepten

25.06.2015 - Ab 1. Juli müssen Ärzte bei der Verordnung von Arzneimitteln und Medizinprodukten auch eine Telefonnummer auf dem Rezept angeben. Dies soll es Apotheken erleichtern, bei möglichen Fragen zum Rezept den verschreibenden Arzt zu kontaktieren.

Die verpflichtende Angabe der Telefonnummer auf Kassen- und Privatrezepten geht auf eine Änderung der Arzneimittelverschreibungsverordnung und der Medizinprodukte-Abgabeverordnung im Dezember vergangenen Jahres zurück. Diese tritt zum 1. Juli in Kraft. In der Regel wird es sich bei der angegebenen Nummer um die Telefonnummer der Arztpraxis handeln.

Konkretisiert wurde zudem, dass die Angabe des Namens sowohl den Nachnamen als auch den Vornamen des verschreibenden Arztes umfasst. Ab Juli müssen also Vor- und Nachname des Arztes auf dem Rezept eindeutig angegeben sein.

Einstellungen im Praxisverwaltungssystem ändern

Viele Ärzte geben bereits heute eine Telefonnummer auf dem Rezeptformular an. Für sie ändert sich somit nichts. Für alle anderen gilt: Um die Bedruckung des Rezeptformulars entsprechend anzupassen, müssen sie die Einstellungen in ihrem Praxisverwaltungssystem ändern.

Hilfestellung können die Softwareanbieter geben. Die KBV hat diese bereits über die Änderung informiert. Alternativ kann die Telefonnummer auch handschriftlich oder mit einem normalen Stempel auf dem Formular angegeben werden.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten