Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Test mit neuem Fragebogen zeigt Hygiene-Status in Arztpraxen

09.07.2015 - Mit einem neuen Fragebogen können Vertragsärzte den Hygiene-Status in ihren Praxen überprüfen. Darin sind die zahlreichen Anforderungen zum Thema Hygiene und Medizinprodukte gebündelt. Jede Frage ist mit Erläuterungen und Umsetzungsvorschlägen hinterlegt.

Das Kompetenzzentrum Hygiene und Medizinprodukte der Kassenärztlichen Vereinigungen und der KBV hat den Fragebogen entwickelt, um Ärzten einen Überblick über die umfangreichen Rechtsvorschriften zu verschaffen und sie bei der Umsetzung zu unterstützen. Es geht darum, ein Hygienemanagement zu etablieren, das den bestmöglichen Infektionsschutz sowohl für Patienten als auch für das Praxisteam gewährleistet.

Jede Frage ist mit Hinweisen und Rechtsvorschriften hinterlegt

Der Fragebogen gliedert sich in vier Themenbereiche: Arbeitsschutz, Hygiene-Management, Umgang mit Medizinprodukten und Aufbereitung von Medizinprodukten. Ist ein Thema aufgrund bestimmter Praxisgegebenheiten nicht relevant, können Teilnehmer des Selbsttests es einfach überspringen. Die Fragen sind mit Erklärungen, Hinweisen sowie konkreten Rechtsgrundlagen, auf denen die einzelnen Anforderungen basieren, hinterlegt. Über einen roten Button können diese schnell und unkompliziert mit einem Klick aufgerufen werden.

Zu jedem Thema wird zusätzlich auf das entsprechende Kapitel in der Broschüre „Hygiene in der Arztpraxis. Ein Leitfaden“ – ebenfalls vom Kompetenzzentrum Hygiene und Medizinprodukte herausgegeben – verwiesen. Dort sind weiterführende Informationen zu finden. Für einen schnellen Test in Sachen Hygiene ist der von der KBV erarbeitete „Mein PraxisCheck Hygiene“ geeignet.

Jede Praxis muss Hygieneplan erstellen

Das Spektrum der Hygiene-Vorschriften ist äußerst breit: Es reicht von handbedienungsfreien Spendern für Händedesinfektionsmittel über das Desinfizieren von Flächen bis zum richtigen Reinigen, Desinfizieren, Sterilisieren und Lagern von medizinischen Instrumenten. Für die Mitarbeiter sollten ausreichend Schutzbekleidung, Handschuhe sowie Mund- und Nasenschutz zur Verfügung stehen.

Jede Praxis ist verpflichtet, einen eigenen Hygieneplan zu erstellen. Der Plan sollte unter anderem Regelungen zur Händehygiene, Haut- und Schleimhautantiseptik, Flächenreinigung und -desinfektion, zum Umgang mit Medikamenten und zur Aufbereitung von Medizinprodukten enthalten. Die Einhaltung der Hygienevorschriften ist auch Teil des Qualitätsmanagements einer Praxis.

Bei Fragen zu den Hygiene-Checks gibt es in jeder Kassenärztlichen Vereinigung Ansprechpartner, die Sie hier finden.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten