Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Daran leiden die Deutschen - Infografik zu den häufigsten Krankheiten

06.10.2016 - Vor allem wegen Rückenschmerzen und Atemwegserkrankungen suchen Patienten in Deutschland den Arzt auf. Das zeigt eine neue Infografik der KBV zu den fünf häufigsten Krankheiten und deren Entwicklung seit 2010.

Mit Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes konsultierte im vergangenen Jahr etwa jeder zweite gesetzlich Krankenversicherte einen Vertragsarzt (36,7 Millionen). Über Erkrankungen des Atmungssystems klagten 35,1 Millionen Patienten. An dritter Stelle stehen endokrine Krankheiten sowie Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (29,5 Millionen Patienten).

Fast ebenso häufig spielten Krankheiten des Kreislaufsystems (28,5 Millionen Patienten) eine Rolle. Auf dem fünften Platz der häufigsten Krankheiten 2015 liegen psychische Verhaltensstörungen (25,6 Millionen Patienten).

Diagnosegruppen: Entwicklung seit 2010

Die Grafik weist außerdem die häufigsten Diagnosegruppen und deren Entwicklung seit 2010 aus. So ist bei den Krankheiten des Atmungssystems die Zahl der akuten Infektionen der oberen Atemwege (z.B. Nasennebenhöhlenentzündung) von 2010 bis 2015 um 16,2 Prozent gestiegen. 20,7 Millionen Patienten gingen im vergangenen Jahr deshalb zum Arzt.

Eine noch deutlichere Steigerung ist bei den neurotischen, Belastungs- und somatoformen Störungen (z.B. Angststörungen) zu beobachten. Die Zahl dieser Diagnose aus der Krankheitsgruppe der psychischen Verhaltensstörungen stieg um 19,6 Prozent. 13,6 Millionen Patienten ließen sich 2015 deswegen behandeln.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten