Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Patientenleitlinie zu Kreuzschmerz zur Kommentierung im Netz

24.08.2017 - Die überarbeitete Patientenleitlinie „Kreuzschmerz“ steht jetzt zur öffentlichen Konsultation im Internet. Betroffene, Interessierte und Experten sind bis zum 12. September 2017 eingeladen, den Text kritisch zu lesen und ihre Kommentare an das Redaktionsteam zu schicken.

Nach der Aktualisierung der Nationalen VersorgungsLeitlinie Nicht-spezifischer Kreuzschmerz ist jetzt auch die dazugehörige Patientenleitlinie überarbeitet worden. Sie übersetzt die aktuellen Empfehlungen der Fachleitlinie in eine allgemeinverständliche Sprache.

So erfahren Patienten zum Beispiel, warum Bewegung bei Kreuzschmerzen wichtig ist und Ärzte häufig keine Bildgebung veranlassen. Zudem können sie lesen, welche Methoden Experten bei plötzlichen oder andauernden Beschwerden empfehlen und von welchen sie klar abraten.

Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien

Das Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien steht unter der Trägerschaft von Bundesärztekammer, Kassenärztlicher Bundesvereinigung und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Mit der Durchführung wurde das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin beauftragt.

So geben Sie Ihren Kommentar ab

Interessierte und Experten können die Konsultationsfassung der Patientenleitlinie kostenfrei herunterladen und bis zum 12. September 2017 kommentieren sowie Verbesserungen und Ergänzungen vorschlagen. Ihre Anmerkungen senden sie per E-Mail (patienteninformation@azq.de) oder per Post an das ÄZQ. Dazu können sie einen Kommentierungsbogen nutzen, der im Netz bereitsteht.

Hier finden Sie die Konsultationsfassung und den Kommentierungsbogen

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten