Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Fortbildung für Ärzte: Antibiotikatherapie bei Harnwegsinfektionen

09.11.2017 - Die Empfehlungen zur Verordnung von Antibiotika bei Harnwegsinfektionen wurden aktualisiert und sind Thema der neuesten Ausgabe des „Wirkstoff AKTUELL“. Vertragsärzte können hierzu an einer zertifizierten Online-Fortbildung der KBV teilnehmen und bis zu zwei CME-Punkte erhalten.

Die KBV und die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft haben ihre Publikation Wirkstoff AKTUELL angepasst an die in diesem Jahr aktualisierte und veröffentlichte S3-Leitlinie zum Thema unkomplizierte, bakterielle, ambulant erworbene Harnwegsinfektionen bei erwachsenen Patienten.

Übersicht aller relevanten Wirkstoffe

Der neue Wirkstoff AKTUELL enthält eine Übersicht aller für die medikamentöse Therapie von Harnwegsinfektionen relevanten Wirkstoffe sowie Empfehlungen zur wirtschaftlichen Verordnungsweise. Dabei wird sowohl auf Wirkungsweise und Wirksamkeit als auch auf Nebenwirkungen und Risiken eingegangen.

Ein weiteres Thema sind die Ursachen von Antibiotikaresistenzen und Hinweise zu ihrer Vermeidung sowie die Grundzüge einer rationalen Antibiotikatherapie.

Erst Selbststudium, dann Punkte sammeln

Nach dem Lesen des Wirkstoff AKTUELL können Vertragsärzte im Fortbildungsportal der KBV an einer Online-Fortbildung zur rationalen Antibiotikatherapie bei Harnwegsinfektionen teilnehmen. Sie ist inhaltlich auf den Wirkstoff AKTUELL abgestimmt und mit bis zu zwei CME-Punkten zertifiziert.

Auf Wunsch werden die Fortbildungspunkte elektronisch an die zuständige Ärztekammer übermittelt und dem Fortbildungskonto des Arztes gutgeschrieben. Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenfrei.

So finden Ärzte das Fortbildungsportal

Das Fortbildungsportal der KBV befindet sich im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen. Um an der Fortbildung teilzunehmen, melden sich Vertragsärzte in ihrem KV-Portal an und wählen aus der Übersicht der Anwendungen das Fortbildungsportal aus. Ein Zugang ist auch über die Einstiegsseite der KBV möglich: http://portal.kv-safenet.de (nur für KV-SafeNet-Nutzer).

Hinweis: Die Anwendungen im Sicheren Netz können künftig auch über die Telematikinfrastruktur genutzt werden.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten