Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Kostennachweise für Laborgemeinschaften abgeschafft

14.12.2017 - Die Kostennachweise für Laborgemeinschaften werden zum 1. Januar 2018 nicht wieder in Kraft gesetzt sondern gänzlich abgeschafft. Darauf haben sich KBV und GKV-Spitzenverband geeinigt. Seit 2014 sind die Nachweise bereits ausgesetzt.

Die Aussetzung der Kostennachweise war bis Ende 2017 befristet. Jetzt entfällt die Vorgabe dauerhaft. Grund dafür ist unter anderem die Laborreform, deren zahlreiche Änderungen zum 1. April 2018 in Kraft treten (die PraxisNachrichten berichteten). Insbesondere die regionale Mengensteuerung durch die Honorarverteilung ersetzt dann die Kostennachweise.

Hintergrund der Kostennachweise

Vom dritten Quartal 2008 bis Ende 2013 mussten die Laborgemeinschaften den Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) Gewinn- und Verlustrechnungen über ihre Leistungen vorlegen, die sie im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung abgerechnet hatten. Ein Steuerberater musste diese Angaben bestätigen. Die KVen prüften daraufhin, ob die abgerechneten Kosten plausibel und marktüblich waren. Geregelt waren die Kostennachweise in einer eigenen Verfahrensrichtlinie.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten