Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Leistungen zur Hörgeräteversorgung neu bewertet

11.01.2018 - Leistungen zur Hörgeräteversorgung von Jugendlichen und Erwachsenen sind seit Jahresbeginn höher bewertet. Der Bewertungsausschuss hat außerdem beschlossen, dass die vor sechs Jahren befristet eingeführten Leistungen nunmehr dauerhaft abgerechnet werden können.

Um den Erfolg der Hörgeräteversorgung zu überprüfen, können HNO-Ärzte, Pädaudiologen und Phoniater seit Februar 2017 den Freiburger Einsilbertest auch mit Störgeräuschen einsetzen. Dadurch sind die Diagnostik der Hörgeräteverordnung, die erste Nachuntersuchung sowie die Nachsorge nach der Verordnung von Hörgeräten umfassender und zeitaufwendiger geworden.

Der Bewertungsausschuss hat daher am 19. Dezember 2017 die Bewertung der entsprechenden Leistungen in den EBM-Kapiteln Hals-Nasen-Ohrenheilkunde sowie Phoniatrie und Pädaudiologie erhöht und sie entfristet. So erhalten Ärzte für die erste Nachuntersuchung 55,72 Euro und damit 13,50 Euro mehr als in der Vergangenheit. Die Änderungen sind zu Jahresbeginn in Kraft getreten.

Leistungen können nun dauerhaft abgerechnet werden

Die folgenden Leistungen wurden entfristet und stehen den Fachgebieten Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Phoniatrie/Pädaudiologie nun dauerhaft zur Verfügung: Therapie des Nasenblutens, Diagnostik des Tinnitus, postoperative Behandlung nach chronischer Sinusitis und nach Tympanoplastik des Typs II bis V sowie die Verordnung und Nachsorge im Rahmen der Hörgeräteversorgung. Nach ihrer Einführung 2012 waren sie bereits zweimal um jeweils zwei Jahre verlängert worden.

Übersicht

GOP Bewertung
seit 1.1.2018 bis 31.12.2017
09372 / 20372
Hörgeräteversorgung bei Jugendlichen und Erwachsenen
494 Punkte/ 52,63 Euro 469 Punkte/ 49,38 Euro
09373 / 20373
Zusatzpauschale für die erste Nachuntersuchung nach Hörgeräteversorgung bei Jugendlichen und Erwachsenen
523 Punkte / 55,72 Euro 401 Punkte/ 42,22 Euro
09374 / 20374
Zusatzpauschale für die Nachsorge(n) bei Hörgeräteversorgung
452 Punkte/ 48,15 Euro 347 Punkte/ 36,53 Euro
Hinweis: Orientierungswert 10,6543 Cent 10,5300 Cent
Hinweis: Die Gebührenordnungspositionen 20338 bis 20340 für die Hörgeräteversorgung bei einem Säugling, Kleinkind oder Kind wurden nicht angepasst, weil die Messung im Störfall bereits in den Leistungen enthalten und der Freiburger Einsilbertest für diese Altersgruppen nur bedingt geeignet ist.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten