Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Koronare Herzkrankheit: Entscheidungshilfen jetzt in sechs Fremdsprachen

08.03.2018 - Für Menschen mit einer koronaren Herzkrankheit wurden jetzt Informationsmaterialien in Form von Entscheidungshilfen für das Arzt-Patienten-Gespräch in sechs Sprachen übersetzt. Dabei handelt es sich um die Sprachen Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Türkisch.

Bei einem Drittel der Patienten mit einer koronaren Herzkrankheit (KHK) lassen die Beschwerden trotz der Einnahme von Medikamenten nicht nach. Dann können Stents oder eine Bypass-Operation infrage kommen.

Die nunmehr in sechs Fremdsprachen veröffentlichten Entscheidungshilfen sollen das Gespräch mit dem Arzt unterstützen, indem sich die Patienten anhand der Materialien informieren können. Dabei werden Fragen beleuchtet wie „Brauche ich eine Herzkatheter-Untersuchung?“ oder „Stents einsetzen oder erstmal abwarten?“.

Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien

Die Entscheidungshilfen gehören zum Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien. Dieses steht unter der Trägerschaft von Bundesärztekammer, KBV und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Mit der Erarbeitung wurde das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin beauftragt.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten