Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Pressemitteilungen

2018   2017   2016   2015   2014  

2017

Notfallversorgung: KBV-Chef Gassen ruft zum Dialog auf

Miteinander reden statt übereinander - Heute will der Marburger Bund (MB) seine Vorschläge zur Notfallversorgung vorstellen. Dazu erklärt im Vorfeld der KBV-Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Gassen: „Das Thema ist zu wichtig als dass es auf die Forderung nach mehr Geld für eine bestimmte Interessensgruppe reduziert werden sollte. Ich rufe DKG und MB zum Dialog auf.“

Berlin, 05. April 2017 – Im Wortlaut sagte Gassen:
„Das Thema Notfallversorgung ist ein zu wichtiges Thema als dass es auf die Forderung nach mehr Geld für eine bestimmte Interessensgruppe reduziert werden sollte. Ich rufe die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und den Marburger Bund dazu auf, mit uns in den Dialog zu treten. Gemeinsame Lösungen finden, lautet das Gebot der Stunde.

Im Rahmen unseres Konzeptes KBV 2020 hat unsere Vertreterversammlung Ideen entwickelt, wie ambulanter und stationärer Bereich zusammenarbeiten können. Wir sehen den Patienten im Mittelpunkt, der durch ein umfangreiches Informations- und Medienangebot den für ihn richtigen Behandlungspfad leichter finden kann.

Gemeinsam mit Vertretern der Krankenhäuser müssen wir aber auch darüber sprechen, die Patienten an die richtigen Stellen zu leiten. Dieses Vorgehen dient am ehesten den Patienten und sorgt auch dafür, dass die knappen finanziellen Ressourcen optimal eingesetzt werden. Der simple Ruf nach immer mehr Geld ist wie das Schütten von immer mehr Wasser in einen löchrigen Eimer.“

Download Faktenblatt

Stellungnahmen des KBV-Vorstands