Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Wegweiser Diabetes mellitus

Typen des Diabetes mellitus

 

E10.- Diabetes mellitus Typ-1
  • juveniler Diabetes mellitus
  • meist bereits in jungen Jahren auftretend
  • praktisch immer insulinpflichtig
E11.- Diabetes mellitus Typ-2
  • in jedem Lebensalter auftretend
  • häufig mit Übergewicht einhergehend
  • oft mit Diät und/oder Tabletten einstellbar
E12.- Diabetes mellitus in Verbindung mit Fehl- oder Mangelernährung [Malnutrition]
  • in Deutschland eine Rarität
  • dem „Hungerdiabetes“, z.B. in Entwicklungsländern zuzuordnen
E13.- Sonstiger näher bezeichneter Diabetes mellitus z.B. steroidinduzierter und pankreopriver Diabetes mellitus
E14.- Nicht näher bezeichneter Diabetes mellitus wenn die endgültige Abklärung des Diabetestyps nicht erfolgen kann, z.B. bei Notfallbehandlung oder erstmaliger Vorstellung eines Patienten

 

Komplikationen und Stoffwechsellage des Diabetes mellitus auf der vierten und fünften Stelle des ICD-10-Kodes

 

.0-  Mit Koma
.01 entgleist 
Stoffwechsellage gilt grundsätzlich als entgleist
.1- Mit Ketoazidose
.11 entgleist
Stoffwechsellage gilt grundsätzlich als entgleist
.2- Mit Nierenkomplikationen
.20 nicht entgleist
.21 entgleist
Bei Behandlungsrelevanz zusätzlich kodieren:
N08.3* Glomeruläre Krankheiten bei Diabetes mellitus
  • Diabetische Nephropathie
  • Intrakapilläre Glomerulonephrose
  • Kimmelstiel-Wilson-Syndrom
.3- Mit Augenkomplikationen
.30 nicht entgleist
.31 entgleist
Bei Behandlungsrelevanz zusätzlich kodieren:
H28.0* Diabetische Katarakt
H36.0* Diabetische Retinopathie
.4- Mit neurologischen Komplikationen
.40 nicht entgleist
.41 entgleist
Bei Behandlungsrelevanz zusätzlich kodieren:
G73.0* Myastheniesyndrome bei endokrinen Krankheiten
G99.0* Autonome Neuropathie bei endokrinen und Stoffwechselkrankheiten
G59.0* Diabetische Mononeuropathie
G63.2* Diabetische Polyneuropathie
.5- Mit peripheren vaskulären Komplikationen
.50 nicht entgleist
.51 entgleist
Bei Behandlungsrelevanz zusätzlich kodieren:
I79.2* Periphere Angiopathie bei anderenorts klassifizierten Krankheiten
.6- Mit sonstigen näher bezeichneten Komplikationen
.60 nicht entgleist
.61 entgleist
Bei Behandlungsrelevanz zusätzlich kodieren:
M14.2* Diabetische Arthropathie
M14.6* Neuropathische Arthropathie bei Diabetes mellitus
.7- Mit multiplen Komplikationen
.72 Mit sonstigen multiplen Komplikationen, nicht entgleist
.73 Mit sonstigen multiplen Komplikationen, entgleist
.74 Mit diabetischem Fuß, nicht entgleist
.75 Mit diabetischem Fuß, entgleist
Bei Behandlungsrelevanz manifestierte Komplikationen zusätzlich kodieren:
  • .72 und .73 betreffen Komplikationen (mehr als eine), die unter .2- bis .6- aufgeführt sind und nicht dem diabetischen Fußsyndrom entsprechen (daher „sonstige multiple Komplikationen“)
  • .74 und .75 betreffen das diabetische Fußsyndrom, das als besondere Untergruppe innerhalb des Diabetes mellitus mit multiplen Komplikationen abgegrenzt ist
.8- Mit nicht näher bezeichneten Komplikationen
.80 nicht entgleist
.81 entgleist
 
.9- Ohne Komplikationen
.90 nicht entgleist
.91 entgleist
 

Hinweis:

Liegen mehr als eine Komplikation vor, z.B. neurologische und vaskuläre Komplikationen (vierte Stelle .4 und .5), wird sofort die vierte Stelle auf .7 - Mit multiplen Komplikationen gewechselt.

Beispiele für vollständige ICD-10-Kodes bei Diabetes mellitus

 

Diabetestyp Typ 1 Typ 2 Typ 1 Typ 2
Komplikationen keine  Augen Augen, Nieren diabetischer Fuß, neurologische, vaskuläre
Stoffwechsel stabil entgleist stabil entgleist
Manifestationen keine Katarakt Retinopathie, Nephropathie Polyneuropathie, periphere Angiopathie
ICD-10-Kodierung E10.90 E11.31
H28.0*
E10.72
H36.0*
N08.3*
E11.75
G63.2*
I79.2*

 

Sonderkodierungen

 

E89.1 Hypoinsulinämie nach med. Maßnahmen
  • z.B. nach Pankreatektomie
  • aus E13.- wird bei vorliegendem Diabetes zusätzlich kodiert
R73.0 Abnormer Glukosetoleranztest   

 

Diabetes mellitus in der Schwangerschaft bzw. beim Neugeborenen

 

O24.0 Vorher bestehender Diabetes mellitus, Typ-1
O24.1 Vorher bestehender Diabetes mellitus, Typ-2
O24.2 Vorher bestehender Diabetes mellitus durch Fehl- oder Mangelernährung [Malnutrition]
O24.3 Vorher bestehender Diabetes mellitus, nicht näher bezeichnet
O24.4 Diabetes mellitus, während der Schwangerschaft auftretend
O24.9 Diabetes mellitus in der Schwangerschaft, nicht näher bezeichnet
P70.0 Syndrom des Kindes einer Mutter mit gestationsbedingtem Diabetes mellitus
P70.1 Syndrom des Kindes einer diabetischen Mutter
Diabetes mellitus der Mutter (vorher bestehend), der sich auf den Feten oder das Neugeborene auswirkt (mit Hypoglykämie)
P70.2 Diabetes mellitus beim Neugeborenen

Hinweis:

Die ICD-10-Kodes aus dem Kapitel XVI werden immer nur für das Kind verschlüsselt wenn es geboren ist und nicht schon während der bestehenden Schwangerschaft.

Häufige Begleiterkrankungen beim Diabetes mellitus

 

L89.08 Dekubitus 1. Grades, sonstige Lokalisationen der unteren Extremität (Ulcus Bein, Wagner 0)
L89.18 Dekubitus 2. Grades, sonstige Lokalisationen der unteren Extremität (Ulcus Bein, Wagner 1)
L89.28 Dekubitus 3. Grades, sonstige Lokalisationen der unteren Extremität (Ulcus Bein, Wagner 2)
L89.38 Dekubitus 4. Grades, sonstige Lokalisationen der unteren Extremität (Ulcus Bein, Wagner 3)
L89.07 Dekubitus 1. Grades, Ferse (Fersenulcus, Wagner 0)
L89.17 Dekubitus 2. Grades, Ferse (Fersenulcus, Wagner 1)
L89.27 Dekubitus 3. Grades, Ferse (Fersenulcus, Wagner 2)
L89.37 Dekubitus 4. Grades, Ferse (Fersenulcus, Wagner 3)
M20.1 Halux valgus (erworben)
Z89.4 Verlust des Fußes und des Knöchels, einseitig
Verlust der Zehen, einseitig und beidseitig
Z89.5 Verlust der unteren Extremität unterhalb oder bis zum Knie, einseitig
Z89.6 Verlust der unteren Extremität oberhalb des Knies, einseitig