Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 
Stand 25.05.2018

System

Datenschutzerklärung für AWB und NiUp

Hinweise zur Datenverarbeitung

Die KBV informiert Sie nachstehend, welche Daten sie bei der Anzeige von Anwendungsbeobachtungen und nichtinterventionellen Unbedenklichkeitsprüfungen erhebt und verarbeitet. Bitte beachten Sie auch die allgemeine Datenschutzerklärung der KBV-Webseite.

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch die Verantwortliche:

Kassenärztliche Bundesvereinigung KdöR
Herbert-Lewin-Platz 2, 10623 Berlin
Telefon: 030 4005-0
Telefax: 030 4005-1590
info@kbv.de

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Bei Fragen sowie Auskunftsersuchen im Zusammenhang mit unserer Erklärung zum Datenschutz und der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten können Sie sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der Ihnen unter folgender Adresse zur Verfügung steht:

Kassenärztliche Bundesvereinigung KdöR
Datenschutzbeauftragter
Herbert-Lewin-Patz 2
10623 Berlin
datenschutzbeauftragter@kbv.de

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Zweck der Verarbeitung

a) Anwendungsbeobachtungen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Ärzten, die an Anwendungsbeobachtungen in Bezug auf Arzneimittel teilnehmen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf die Übersendung der Daten durch die durchführenden Unternehmen hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO für die Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind die Kassenärztlichen Vereinigungen. Die Übermittlung erfolgt zum Zwecke der Berücksichtigung bei Wirtschaftlichkeitsprüfungen.

b) Nichtinterventionelle Unbedenklichkeitsprüfungen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Ärzten, die an nichtinterventionellen Prüfungen bei der Behandlung von Patienten mit Arzneimitteln teilnehmen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf die Übersendung der Daten durch die durchführenden Unternehmen hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO für die Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich.

Eine Übermittlung an Dritte erfolgt nicht.

Speicherung Ihrer Daten

Die im Zusammenhang mit den oben genannten Verarbeitungstätigkeiten anfallenden Daten löschen wir nach Ablauf von vier Jahren nach dem Jahr der Übermittlung des vollständigen Abschlussberichts der durchführenden Unternehmen.

Rechte der betroffenen Person

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Sie können sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Standorts der KBV wenden.

Die Anschrift der für die KBV zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstr. 30
53117 Bonn