Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Videos

QEP Kapitel 5

Mit den ersten vier Kapiteln des QEP-Katalogs haben Sie nun das Qualitätsmanagement in Tiefe erkundet – und es in all seinen Facetten beleuchtet. Sie wissen nun also, was drin steckt. Wie aber sorgen Sie dafür, dass es auch wirklich funktioniert? Mit welchen Tricks und Kniffen entwickeln Sie Ihre Qualität weiter? Das verrät Ihnen QEP in Kapitel fünf: Qualitätsentwicklung.


Darin: hilfreiche Tipps für das Planen und Umsetzen Ihrer Qualitätsziele. Ein paar Beispiele für Fragen, die Ihnen QEP stellt: Welche Aspekte beinhaltet Ihre Qualitätspolitik? Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter dazu, nach diesen Grundsätzen zu handeln? Aber auch: Legen Sie messbare Qualitätsziele fest? Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter ein?

O-Ton: Dr. Stephan Gotsmich, Hausarzt in Landshut: "Es macht viel Spaß, zu sehen, wie die Ziele, die wir uns am Anfang des Jahres setzen, auch im Laufe des Jahres erreicht werden, und wir auf dem Weg voranschreiten."

Im Rahmen der Qualitätsdokumentation sollten Sie relevante Regelungen schriftlich festhalten. Erstellen Sie Ihr ganz eigenes QM-Handbuch und machen Sie es für alle im Team zugänglich – auf Papier oder elektronisch.

O-Ton: ElisabethSpitzer, Medizinische Fachangestellte: "Somit ist genau geklärt, wer welche Aufgaben zu erledigen hat, und es ist jeder verantwortlich dafür; es ist gut zu kontrollieren und keiner kann Fehler auf den anderen schieben."

Das Qualitätsmanagement kann Ihnen und Ihrem Team das Arbeitsleben erleichtern –und Ihnen dabei helfen, Ihre Patienten noch besser zu versorgen. Finden Sie mit QEP heraus, ob und wie all Ihre Mühe bei Ihren Patienten ankommt. QEP gibt Ihnen Anregungen für Qualitätsmessung und Qualitätsverbesserung. Beispielsweise mit regelmäßigen Patientenbefragungen. Die Ergebnisse daraus müssen ausgewertet werden. So lassen sie sich für konkrete Maßnahmen nutzen. Das gilt gerade auch für Beschwerden. Den Erfolg Ihrer Qualitätsbestrebungen können Sie dann auch stolz kundtun.

O-Ton: Dr. Stefan Gotsmich, Hausarzt in Landshut: "Und das Beste dabei: Es ist nicht nur die Leistung von einer Person, sondern von uns allen gemeinsam."

Fragen Sie also auch Ihre Mitarbeiter. Fördern Sie ihre kreativen und innovativen Ideen für mögliche Verbesserungen. Denn wichtig für ein funktionierendes Qualitätsmanagement ist, dass alle in Ihrem Team an einem Strang ziehen. Und dass allen klar ist, in welche Richtung. Und genau dabei unterstützt Sie: QEP. Immer und immer wieder.

O-Ton: Dr. Stefan Gotsmich, Hausarzt in Landshut: "Somit hört QM letztlich nie auf."

Mit Kapitel 5 findet die QEP-Serie ihren Abschluss: Wie entwickeln Sie und Ihr Praxisteam ein effektives Qualitätsmanagement?
Denn all das inhaltliche Wissen aus den vorangegangenen Kapiteln muss noch in einen qualitativ ebenso hochwertigen Qualitätsrahmen gesetzt werden, das Sie individuell auf Ihre Praxis zuschneiden können.