Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Patienten-News

KBV: Kampagnenbilanz: Ein voller Erfolg

22.12.2017 - Die bundesweite Kampagne „Wir arbeiten für Ihr Leben gern.“ von Kassenärztlichen Vereinigungen und KBV läuft Ende 2017 wie geplant aus.

Ziel der auf insgesamt fünf Jahre angelegten Kampagne war es, die Attraktivität des Berufs des niedergelassenen Arztes und Psychotherapeuten zu steigern und Patienten, Politik und Medien für die wichtigsten Anliegen und Probleme der Niedergelassenen zu sensibilisieren.

Insgesamt entstanden in den vergangenen Jahren 53 unterschiedliche Plakatmotive mit Botschaften wie „Ich finde die richtige Diagnose. Und die passenden Worte.“ oder auch „Es gibt tolle Krankenhäuser. Wir sorgen dafür, dass Sie nicht dorthin müssen.“ Neben bundesweiten Plakat- und Anzeigenkampagnen, einem TV- sowie einem Kinospot war „Wir arbeiten für Ihr Leben gern.“ vor allem auch im Internet mit der Webseite www.ihre-aerzte.de präsent. Sie bietet umfangreiche Informationen, Zahlen und Fakten rund um Themen der ambulanten Versorgung, beispielsweise zu Qualität in der Praxis oder zum ärztlichen Bereitschaftsdienst.

Jeder fünfte Bundesbürger kennt die Kampagne

Fünf Jahre später ist klar: Die Kampagne hat ihr Ziel erreicht. Laut mehrerer repräsentativer forsa-Umfragen kennt jeder fünfte Bundesbürger die Kampagne. Und wer die Kampagne kennt, bewertet die Reputation von Ärzten und Psychotherapeuten deutlich höher.

Über die gesamte Laufzeit hat die Kampagne vier namhafte Marketing- und Kommunikationspreise gewonnen, darunter auch den Oscar der Branche, den Econ-Award in Bronze, Silber und Gold.

Nachwuchsansprache und Patientenmagazin werden fortgeführt

Ein Teil der Kampagne ist seit 2014 auch die Ansprache des medizinischen Nachwuchses unter dem Motto „Lass dich nieder!“. Mittlerweile kennt über die Hälfte der über 80.000 Medizinstudenten bundesweit die Informationsplattform www.lass-dich-nieder.de. Die Nachwuchs-Webseite mit umfassenden Informationen zur Niederlassung sowie der entsprechende Facebook-Auftritt bleiben auch über das Kampagnenende hinaus bestehen. Fortgeführt wird zudem das Wartezimmermagazin „Zimmer eins“, das seit 2015 kurzweilige Unterhaltung für wartende Patienten bietet und gleichzeitig über Arbeit und Anliegen der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten informiert.

Mehr Informationen zur Kampagne: www.lass-dich-nieder.de und zum Patientenmagazin „Zimmer eins“ für das Wartezimmer.

Rafaela Graf
Kassenärztliche Bundesvereinigung

zu den Patienten-News