Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Fortbildungsportal

Umfrage zum Wirkstoff AKTUELL

Lesen Sie Wirkstoff AKTUELL? Falls ja, wie zufrieden sind Sie mit den aufbereiteten Informationen, und sind diese für Ihre Verordnungsentscheidungen hilfreich?
Sagen Sie uns Ihre Meinung und helfen Sie mit, Wirkstoff AKTUELL gegebenenfalls besser zu machen!

Zur Umfrage

Fortbildungen absolvieren und punkten

Die KBV bietet in ihrem Fortbildungsportal unabhängige, zertifizierte Online-Schulungen für Vertragsärzte und -psychotherapeuten an. Die Teilnahme an den Fortbildungen ist kostenfrei.

Die Fortbildungen bestehen aus den jeweiligen Lerninhalten und aus zehn Multiple-Choice-Fragen. Sie sind von der Ärztekammer Berlin mit zwei CME-Punkten zertifiziert, welche auf Wunsch des Arztes elektronisch an die zuständige Ärztekammer übermittelt werden.

Zu den folgenden Themen sind derzeit Fortbildungen möglich:

Arzneimittel

Lerninhalt der Arzneimittel-Fortbildungen ist die Publikation Wirkstoff AKTUELL, die die KBV in Zusammenarbeit mit der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft herausgibt.

Ärzte werden zu ausgewählten Wirkstoffen informiert, unter anderem zu Indikation, Wirksamkeit, Nebenwirkungen, Risiken und Vorsichtsmaßnahmen. Auch werden Empfehlungen zur wirtschaftlichen Verordnungsweise der Wirkstoffe gegeben.

Themenseite Wirkstoff AKTUELL

Methicillin-resistenter Staphylococcus-aureus-Keim (MRSA)

Die Fortbildung „Diagnostik und ambulante Eradikationstherapie von Risikopatienten, MRSA-besiedelten und MRSA-infizierten Patienten“ dient der Zertifizierung für die Abrechnung der Leistungen des Abschnittes 30.12 EBM.

Die Teilnahmebescheinigung senden Sie bitte zusammen mit Ihrem Antrag zur Genehmigung der Abrechnung der Leistungen des Abschnitts 30.12 EBM an Ihre Kassenärztliche Vereinigung.

Themenseite MRSA-Fortbildung

Nicht-spezifischer Kreuzschmerz (Nationale VersorgungsLeitlinie)

Nationale VersorgungsLeitlinien stellen eine evidenzbasierte Handlungs- und Entscheidungshilfe für den Arzt bei der Behandlung häufiger Erkrankungen im Rahmen der strukturierten medizinischen Versorgung dar. Zum nicht-spezifischen Kreuzschmerz bietet das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin auch eine zertifizierte Online-Fortbildung an.

Die Fortbildung findet im Fortbildungsportal der KBV statt und beinhaltet unter anderem Handlungsempfehlungen für die Diagnostik, Therapie und Prävention von nicht-spezifischen Kreuzschmerzen.

Rehabilitation

Die Fortbildung soll insbesondere Ärzten, die bisher keine Leistungen zur medizinischen Rehabilitation verordnet haben, die zu beachtenden Grundlagen und Besonderheiten näherbringen. Hintergrund ist, dass seit April 2016 alle Vertragsärzte Leistungen zur medizinischen Rehabilitation zulasten der Krankenkassen verordnen dürfen.

Die Fortbildung umfasst vier Kapitel und beginnt mit den Rahmenbedingungen der Rehabilitation. Es werden die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) sowie die Grundlagen der Verordnung einer Rehabilitation erläutert. Anwendungsbeispiele ermöglichen eine Übertragung in die Praxis.

Themenseite Rehabilitation

Vermeidung postoperativer Wundinfektionen: Antibiotikaresistenzlage und -Therapie

Die Vermeidung von Wundinfektionen nach chirurgischen Eingriffen ist das Ziel eines Qualitätssicherungsverfahrens, das im Januar 2017 gestartet ist. Dieses beinhaltet unter anderem eine Befragung von operierenden Ärzten in Praxen, Medizinischen Versorgungszentren, OP-Zentren und Krankenhäusern zum Hygiene- und Infektionsmanagement.

Zum Thema „Vermeidung postoperativer Wundinfektionen: Antibiotikaresistenzlage und -therapie” bietet die KBV außerdem eine Fortbildung an. Diese richtet sich an Chirurgen, Gynäkologen, Orthopäden/Unfallchirurgen sowie Urologen.

So finden Ärzte das Fortbildungsportal

Das Fortbildungsportal der KBV befindet sich im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen. Um an der Fortbildung teilzunehmen, melden sich Vertragsärzte in ihrem KV-Portal an und wählen aus der Übersicht der Anwendungen das Fortbildungsportal aus. Ein Zugang ist auch über die Einstiegsseite der KBV möglich: http://portal.kv-safenet.de (nur für KV-SafeNet-Nutzer).

Hinweis: Die Anwendungen im Sicheren Netz können künftig auch über die Telematikinfrastruktur genutzt werden.