Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Presse

Köhler: Wer den Ärztemangel infrage stellt, verkennt eindeutig die Situation

Ärztemangel - Statement des KBV-Vorstandsvorsitzenden, Dr. Andreas Köhler, zu den Ergebnissen einer Patientenbefragung zur Zufriedenheit mit der ambulanten Versorgung im Auftrag der BarmerGEK

„Es ist zunächst einmal bemerkenswert, dass eine Krankenkasse die hohe Qualität der wohnortnahen ambulanten Versorgung anerkennt und von einem hohen Vertrauensbeweis der Bevölkerung spricht. Doch in ihrer Schlussfolgerung liegt die BarmerGEK falsch. Es ist ein Trugschluss zu glauben, der Ärztemangel werde überdramatisiert, weil die Bevölkerung diesen jetzt nicht spüren würde. Wir schätzen, dass bis zum Jahr 2020 immerhin 66.830 Niedergelassene in den Ruhestand gehen werden. Die Situation wird sich also drastisch verschärfen. Wer den Ärztemangel jetzt noch infrage stellt, verkennt eindeutig die Situation.“