Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Presse

Köhler: Keine Pauschalverurteilungen abgeben!

Zuweisungen - Einer Studie zufolge sollen Ärzte für die Überweisung von Patienten an bestimmte Kliniken Gegenleistungen erhalten haben.

Berlin, 22. Mai 2012 – Laut einer Studie der Universität Halle-Wittenberg im Auftrag des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenversicherung sollen Ärzte Prämien dafür angenommen haben, dass sie Patienten an bestimmte Kliniken überwiesen hätten.

„Wir fordern die Kassen auf, Ross und Reiter gegenüber den Kammern und den Kassenärztlichen Vereinigungen zu nennen“, forderte Dr. Andreas Köhler, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Die Chance dazu hätten sie bisher jedoch nicht ergriffen. „Gegen Pauschalverurteilungen und allgemeine Diffamierungen der Ärzteschaft verwahren wir uns entschieden!“, stellte Köhler fest.

Sollte es nachweislich zu derart unlauteren Praktiken gekommen sein, würden die Verantwortlichen selbstverständlich zur Rechenschaft gezogen.