Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Presse

„Mein PraxisCheck“: Online-Selbsttest für Ärzte jetzt auch zum Thema Hygiene

Online-Serviceangebot – Mit dem elektronischen Selbsttest „Mein PraxisCheck“ können Ärzte und Psychotherapeuten jetzt die Umsetzung der bestehenden Hygieneanforderungen testen.

Berlin, 10. März 2014 – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat ihr Online-Serviceangebot „Mein PraxisCheck“ ausgebaut. Nach der elektronischen Checkliste zur Informationssicherheit, die seit dem Start im November 2012 rund 6000 niedergelassene Ärzte, Psychotherapeuten und Praxismitarbeiter genutzt haben, bietet sie den kostenlosen Selbsttest jetzt auch zum Thema Hygiene an.

„Hygiene ist ein sehr wichtiges Thema, das in keiner Praxis vernachlässigt werden darf“, erklärte Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der KBV, zum Start des neuen Angebotes. „Die umfangreichen Hygienemaßnahmen im vertragsärztlichen Bereich dienen nicht nur der Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen, sondern schützen vor allem Patienten, Ärzte und Praxismitarbeiter vor der Übertragung von Krankheitserregern“, sagte Gassen.

„Es ist wichtig, dass alle im Team die gesetzlichen Vorschriften – beispielsweise zur Desinfektion der Hände und zur generellen Vermeidung von Infektionsrisiken – kennen und umsetzen können.“ Dabei spielen regelmäßige Schulungen und die Motivation der Mitarbeiter eine wichtige Rolle.

An dieser Stelle setzt der Selbsttest „Mein PraxisCheck“ zur Hygiene an: Er bietet eine einfache, schnelle und kostenlose Möglichkeit, das Einhalten der hohen Hygieneanforderungen zu überprüfen.

Und so funktioniert der Test: Der Nutzer beantwortet 19 Fragen zu Aspekten wie Hygieneplan, Händedesinfektion, Hautschutz, Instrumentenreinigung, Desinfektion, Sterilisation, meldepflichtige Krankheiten oder Infektionsschutz. Bei jeder Frage kann zwischen vier Antwortmöglichkeiten gewählt werden.

Klickt der Anwender auf eine Antwort, erhält er sofort ein Feedback und eventuell Vorschläge zur Optimierung. Am Ende des Tests kann er sich einen individuellen Auswertungsbogen als PDF herunterladen, der die Ergebnisse zusammenfasst und weitere Tipps und Hinweise bietet. Dabei bleiben alle Nutzer anonym: Weder werden Namen abgefragt, noch werden IP-Adressen gespeichert.

„Mein PraxisCheck“ ist leicht erreichbar, ein Internet-Zugang genügt. Der Test kann auch auf mobilen Geräten wie Tablets oder Smartphones genutzt werden.

Bereits seit November 2012 steht mit einer Checkliste zur Informationssicherheit ein Online-Selbsttest als kostenloses Serviceangebot der KBV zur Verfügung. Praxen können hierbei unter anderem die elektronische Übermittlung patientenbezogener Informationen, die Erhebung von Patientendaten oder Aspekte der Datensicherung überprüfen.

„Mein PraxisCheck“ wurde von der KBV in Zusammenarbeit mit Vertragsärzten und -psychotherapeuten sowie Experten entwickelt. Die Fragen, Antworten und Empfehlungen orientieren sich an gesetzlichen Anforderungen sowie Qualitätszielen aus QEP – Qualität und Entwicklung in Praxen®, dem Qualitätsmanagement-System der KBV. „Mein PraxisCheck“ steht auf der Website der KBV unter www.kbv.de/html/mein_praxischeck.php bereit.