Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 
Stand 06.11.2013

Diagnostik und Behandlung

"Die Identifizierung eines MRSA-Trägerstatus beruht wesentlich auf der Kenntnis von Risikopopulationen und hat nicht nur Bedeutung für die Vermeidung der Weiterverbreitung des fakultativ pathogenen Erregers sondern auch für die Gestaltung einer kalkulierten Therapie bzw. eines sachgerechten perioperativen Vorgehens bei dem Betroffenen."
(aus "Empfehlungen zur Prävention und Kontrolle von MRSA-Stämmen in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen", Robert-Koch-Institut)

Diagnostik und ggf. ambulante Eradikationstherapie werden empfohlen für:

  • Risikopatienten,
  • MRSA-besiedelte Patienten,
  • MRSA-infizierte Patienten
  • sowie Kontakt-/Bezugspersonen (soweit erforderlich).

Erläuternd können die themenspezifischen Merkblätter zu MRSA eingesetzt werden.

Ausführlichere Informationen zur Indikation zur Diagnostik und zur Sanierung finden Sie unter den jeweiligen Rubriken.