Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Themen A-Z

Weiterbildung in der Allgemeinmedizin

Förderung der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin in der ambulanten und stationären Versorgung

Ambulante Weiterbildung

In den kommenden Jahren werden viele Allgemeinärztinnen und -ärzte aus Altersgründen aus der ambulanten Versorgung ausscheiden. Um die wohnortnahe Versorgung künftig bedarfsgerecht zu sichern, wird die Weiterbildung zum/zur Facharzt/ärztin für Allgemeinmedizin finanziell und strukturell gefördert. Krankenkassen und Vertragsärzte stellen im ambulanten Bereich die Förderung zur Verfügung.

Die rechtlichen Grundlagen für die Förderung wurden mit dem GKV-Solidaritätsstärkungsgesetzes zum 01.01.1999 geschaffen. Das zunächst auf zwei Jahre befristete sogenannte „Initiativprogramm“ erhielt durch das Gesundheitsreformgesetz (GRG) im Jahr 2000 eine unbefristete Verlängerung. Die gegenwärtige Fördervereinbarung ist seit 2010 wirksam und vereint die seit 1999 für den ambulanten und stationären Bereich getrennt bestehenden Vereinbarungen. Neben einer höheren finanziellen Förderung wurden infrastrukturelle Maßnahmen durch die Einsetzung von Koordinierungsstellen und die Förderung von begleitenden Seminarangeboten eingeführt. Dem gesetzlichen Auftrag in Art. 8 GKV-SolG folgend, sollten mindestens 5000 Stellen gefördert werden.

Mit dem Inkrafttreten des GKV-Versorgungsstärkungsgesetz wurde im Juli 2015 das „Förderprogramm Weiterbildung“ Allgemeinmedizin in das SGB V als Paragraf 75a aufgenommen und um zusätzliche Aspekte erweitert. Neuer Richtwert ist die Mindestzahl von 7500 Förderstellen für die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin. Für die ambulante Weiterbildung in weiteren Fachgebieten sind bundesweit 1000 Förderstellen vorgesehen.

Das Gesetz schafft ebenfalls die Option, sogenannte Kompetenzzentren zu fördern. Hierbei handelt es sich um universitär angebundene Zentren nach dem Vorbild der Einrichtungen in Baden-Württemberg und Hessen, die sich mit zusätzlichen didaktischen Angeboten an Weiterzubildende und Weiterbilder richten.

Die Anpassung der Vereinbarung zur Förderung nach den gesetzlichen Vorgaben ist abgeschlossen.

Vereinbarung zur Förderung der Weiterbildung gemäß § 75a SGB V

 

Evaluationsbericht

Die Vereinbarung sieht eine jährliche Evaluation vor, um die Entwicklung, die mit der Fördervereinbarung angestoßen wird, transparent zu machen.

Grafiken zum Evaluationsbericht

Download-Dokumente