Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

E

EDV in Praxen

Moderne Informationstechnologie (IT) ist aus dem reibungslosen Betrieb einer Arztpraxis nicht mehr wegzudenken. Der Aufbau der IT-Struktur kann auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

E-Health

Informations- und Kommunikationstechnologie in der sektorenübergreifenden Gesundheitsversorgung sollen die Wirtschaftlichkeit und Qualität der Versorgung verbessern.

Einheitlicher Bewertungsmaßstab (EBM)

Der Einheitliche Bewertungsmaßstab ist die auf der Grundlage von § 87 Abs. 1 SGB V zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und den Spitzenverbänden der Krankenkassen im Bewertungsausschuss nach § 87 Abs. 3 SGB V vereinbarte Abrechnungsgrundlage für Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.

Elektronische Dokumentation

Das Online-Portal eDoku unterstützt Ärzte und Psychotherapeuten dabei, schnell, einfach und sicher zu dokumentieren.

Elektronische Gesundheitskarte

Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) hat die Krankenversichertenkarte zum 1. Januar 2014 weitgehend abgelöst. Mittlerweile haben alle Arztpraxen neue Kartenterminals, mit denen die Karten gelesen werden können.

Elektronischer Arztbrief

Im Sicheren Netz der KVen können eArztbriefe verschickt und empfangen werden. Zeitintensives Scannen, der Postversand oder die haftungs- und datenschutzrechtlich kritischen E-Mails und Faxe sind passé.

Entlassmanagement

Für eine lückenlose Versorgung der Patienten müssen Krankenhäuser nach einem Krankenhausaufenthalt ein Entlassmanagement organisieren und feststellen, welche ambulanten Leistungen im Anschluss erforderlich sind und diese einleiten.

ePrüfung Ultraschall

Neben einer vollständigen und angemessenen Dokumentation der Untersuchungen, ist eine regelmäßige Überprüfung der alterkorrelierten Leistungsfähigkeit eines Ultraschallgeräts Teil der Qualitätssicherung.