Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Wirkstoff AKTUELL

Alle Ausgaben von Wirkstoff AKTUELL

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus.

Pantoprazol (Pantozol® 20 mg, 40 mg; Rifun® 20 mg, 40 mg)

Pantoprazol zeigt im Vergleich zu anderen Protonenpumpeninhibitoren keinen klinisch bedeutsamen Wirksamkeitsunterschied. Kostengünstigere Omeprazol-Generika erzielen den gleichen Behandlungserfolg.

Pimecrolimus (Elidel®); Tacrolimus (Protopic®)

Topische Kortikosteroide haben als Mittel der Wahl bei der antientzündlichen Therapie der atopischen Dermatitis durch die Calcineurininhibitoren Pimecrolimus und Tacrolimus eine Ergänzung gefunden. Die hinsichtlich ihrer Häufigkeit noch ungeklärten Risiken für das Auftreten von Hauttumoren und Lymphomen unter Pimecrolimus und Tacrolimus sind bei der kontinuierlichen Behandlung zu berücksichtigen.

Psoriasis

Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis stehen nach Versagen einer topischen Behandlung systemische Immuntherapeutika zur Verfügung. Als Arzneimittel für die systemische Therapie kommen zunächst die konventionellen systemischen Immmuntherapeutika Acitretin (nur als Kombination), Ciclosporin, Fumarsäureester und Methotrexat infrage. Bei nicht ausreichendem Therapieerfolg, Unverträglichkeiten oder Kontraindikationen für die konventionellen systemischen Therapien ist eine Behandlung mit Biologika indiziert.

Fortbildungsportal ist umgezogen

Sie finden das Fortbildungsportal der KBV im Sicheren Netz für Ärzte und Psychotherapeuten – einem geschützten, vom Internet getrennten Netzwerk zur Online-Kommunikation.

Sollten Sie dafür noch keinen Anschluss haben, wenden Sie sich bitte an Ihre KV. Nähere Informationen und eine Übersicht der Ansprechpartner erhalten Sie hier.

Ärzte, die bereits an das Sichere Netz angeschlossen sind, gelangen folgendermaßen ins Fortbildungsportal: Einfach im KV-Portal anmelden und aus der Übersicht der Anwendungen das Fortbildungsportal der KBV auswählen.

Wichtig: Der Arzt muss sich zunächst im KV-Portal registrieren. Danach erhält er von seiner KV die Zugangsdaten, mit denen er sich anmelden kann.

Die Registrierung im KV-Portal gilt auch für alle bisherigen Nutzer des KBV-Fortbildungsportals. Die alten Zugangsdaten für diese Anwendung sind nicht mehr gültig.