Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Wirkstoff AKTUELL

Alle Ausgaben von Wirkstoff AKTUELL

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus.

Tapentadol

Tapentadol sollte nur bei Patienten mit schweren nicht Tumor-bedingten chronischen Schmerzen eingesetzt werden, bei denen retardiertes Morphin zu keiner ausreichenden Schmerzkontrolle führt oder nicht vertragen wird. Zur Behandlung von Tumorschmerzen liegen keine ausreichenden Daten vor. Die Anwendung wird nicht empfohlen. Tapentadol kann eine Alternative bei starken gastrointestinalen unerwünschten Arzneimittel-wirkungen unter vergleichbarer Opioidtherapie sein. Tapentadol besitzt, wie alle Opioidanalgetika, ein Sucht- und Abhängigkeitspotenzial und ist daher der Betäubungsmittelverschreibungsverordnung unterstellt.

Tigecyclin (Tygacil®)

Cephalosporine der 3. Generation in Kombination mit Metronidazol und die Kombination von Acylaminopenicillinen mit Beta-Lactamase-Inhibitoren sind bei komplizierten Haut- und Weichgewebsinfektionen und komplizierten intraabdominellen Infektionen gut wirksam und kosten-günstig. Das teurere Tigecyclin kann bei fehlender Wirksamkeit oder resistenten Erregern Mittel der Reserve sein.

So gelangen Ärzte in das Fortbildungsportal

Das Fortbildungsportal der KBV steht im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen bereit. Um an der Fortbildung teilzunehmen, melden sich Ärzte in ihrem KV-Portal an und wählen aus der Übersicht der Anwendungen das KBV-Fortbildungsportal aus. Ein Zugang ist auch über die Einstiegsseite der KBV möglich: http://portal.kv-safenet.de (nur für Nutzer).

Ärzte, die noch keinen Zugang zum Sicheren Netz haben, benötigen einen Anschluss, zum Beispiel KV-SafeNet*. Mehr dazu erfahren sie bei ihrer KV und hier.

*Bitte beachten Sie, dass KV-SafeNet nicht mit der Firma SafeNet, Inc., USA, in firmenmäßiger oder vertraglicher Verbindung steht.