Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Verzeichnis mit rund 650 Selbsthilfe-Adressen veröffentlicht

26.07.2018 - Rund 650 Adressen von Selbsthilfekontaktstellen und -vereinigungen enthält ein neues Nachschlagewerk, dass die Nationale Kontakt- und Informationsstelle NAKOS bereitstellt. Ärzte und Psychotherapeuten können das Verzeichnis kostenfrei bestellen und zur Information ihrer Patienten nutzen.

Die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) listet in dem gedruckten Adressverzeichnis die Daten von 350 Selbsthilfekontaktstellen und mehr als 300 Bundesvereinigungen der Selbsthilfe auf. Es enthält auch Adressen und Informationen zu Angeboten bei seltenen Erkrankungen und für die „Junge Selbsthilfe“.

Teil von QM

Die Information der Patienten über Angebote der Selbsthilfe ist Teil des Qualitätsmanagements (QM), zudem Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten seit 2004 gesetzlich verpflichtet sind. Die Details sind in der QM-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses festgelegt – unter anderem sollen Praxen eine „Zusammenstellung zuverlässiger, verständlicher Patienteninformationen sowie von Angeboten von Selbsthilfeorganisationen und Beratungsstellen pflegen“.

Nachschlagewerk kostenlos bestellen

Das gedruckte Nachschlagewerk „NAKOS Adressen 2018“ hat 175 Seiten und ergänzt das Online-Angebot der Kontakt- und Informationsstelle. Einzelexemplare können kostenlos bestellt werden (Link zur Bestellmöglichkeit). Bei Bestellungen großer Stückzahlen bittet NAKOS um Erstattung der Versandkosten.

Die NAKOS in Berlin gibt es seit 1984, sie steht unter der Trägerschaft der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten