Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Samstagszuschlag auch für Radiologen und Strahlentherapeuten

20.12.2018 - Auch Radiologen und Strahlentherapeuten erhalten ab Januar einen Zuschlag, wenn sie an Samstagen zwischen 7 und 14 Uhr Patienten behandeln. Das hat der Bewertungsausschuss beschlossen.

Bisher können Fachärzte für diagnostische Radiologie und Fachärzte für Strahlentherapie an Samstagen nur ihre Behandlungsleistungen abrechnen, nicht aber den Samstagszuschlag nach der Gebührenordnungsposition 01102 wie andere Ärzte und Psychotherapeuten. Der Bewertungsausschuss hat nun beschlossen, dass auch sie den Zuschlag 01102 erhalten.

Die entsprechende Abrechnungsmöglichkeit wird zum 1. Januar in den EBM eingeführt. Damit setzt der Bewertungsausschuss einen gerichtlichen Vergleich um, dem KBV und GKV‐Spitzenverband Anfang des Jahres im Rahmen eines Verfahrens vor dem Sozialgericht Marburg zugestimmt haben (vgl. Beschluss Sozialgericht Marburg, AZ: S 12 KA 279/17).

Der Zuschlag für die Inanspruchnahme eines Vertragsarztes beziehungsweise Vertragspsychotherapeuten am Samstag ist mit 101 Punkten bewertet (10,76 Euro).

Zuschlag für Sprechstunden am Samstag

Zahlreiche Vertragsärzte und -psychotherapeuten können an Samstagen neben ihren Behandlungsleistungen auch einen Zuschlag abrechnen, wenn sie an dem Tag zwischen 7 und 14 Uhr Patienten behandeln.

Im EBM steht dafür die Gebührenordnungsposition 01102 zur Verfügung. Sie ist mit 101 Punkten bewertet (10,76 Euro). Folgende Ärzte und Psychotherapeuten sind zur Abrechnung zugelassen:

  • Hausärzte
  • Kinder- und Jugendärzte
  • Anästhesisten
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Gynäkologen
  • HNO-Ärzte
  • Dermatologen
  • Fachärzte für Innere Medizin
  • Mund-, Kiefer und Gesichtschirurgen
  • Neurologen
  • Fachärzte für Neurochirurgie
  • Nuklearmediziner
  • Orthopäden
  • Orthopäden und Unfallchirurgen
  • Fachärzte für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen
  • Urologen
  • Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin
  • Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Fachärzte für Nervenheilkunde
  • Fachärzte für Neurologie und Psychiatrie
  • Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
  • Färztliche und psychologische Psychotherapeuten
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
  • ab 1. Januar 2019: Fachärzte für diagnostische Radiologie und Fachärzte für Strahlentherapie

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten