Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Vertreterversammlung der KBV mit Live-Übertragung - Ärztetag wählt neuen Präsidenten

23.05.2019 - Die konkrete Umsetzung des Terminservice- und Versorgungsgesetzes ist das große Thema der Vertreterversammlung der KBV, die am Montag in Münster tagt. Dabei wird es auch darum gehen, wie die zahlreichen Neuerungen möglichst bürokratiearm und sinnvoll im Praxisalltag umgesetzt werden können.

Ein Thema wird die Finanzierung der neuen Leistungen sein, zum Beispiel der offenen Sprechstunden, die Praxen nach dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ab September anbieten müssen. „Das Gesetz sieht zahlreiche finanzielle Anreize vor, damit beispielsweise Termine über die Terminservicestellen noch schneller vermittelt werden“, sagte KBV-Chef Dr. Andreas Gassen den PraxisNachrichten im Vorfeld der Vertreterversammlung (VV).

Gassen: Das Geld muss jetzt auch fließen

Dieses zusätzliche Geld müsse jetzt auch in den Praxen ankommen, betonte Gassen. Er appellierte an die Krankenkassen, dies nicht zu blockieren. Über viele Details muss die KBV in den nächsten Wochen noch mit dem GKV-Spitzenverband verhandeln. Dabei geht es auch um Fragen der Abrechnung. Gassen: „Die Umsetzung in den Praxen muss einfach und bürokratiearm sein.“ 

Weitere Themen Digitalisierung und 116117

Die VV findet am Vortag der Eröffnung des Deutschen Ärztetages in Münster statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Berichterstattung des KBV-Vorstandes. Dabei wird es auch um den Ausbau der bundesweiten Telefonnummer für den ärztlichen Bereitschaftsdienst gehen. Unter der 116117 sollen Versicherte spätestens ab 1. Januar 2020 auch die TSS der Kassenärztlichen Vereinigungen erreichen.

Ein anderes Thema, mit dem sich die 60 VV-Delegierten auseinandersetzen werden, betrifft die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Hier hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gerade erst in der vergangenen Woche einen neuen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem er die Nutzung digitaler Anwendungen vorantreiben will.

Livestream am Montag ab 10 Uhr

Die Sitzung der KBV-Vertreterversammlung am Montag ist öffentlich. Alle Reden sowie die anschließende Diskussion werden ab 10 Uhr im Internet via Livestream übertragen.

Die KBV wird nach der Tagung die Reden der VV-Vorsitzenden und KBV-Vorstände sowie die von den Delegierten angenommenen Beschlussanträge im Internet veröffentlichen. Die Dokumente sind dann hier zu finden.

Deutscher Ärztetag: Wahl eines neuen BÄK-Vorstandes

Der 122. Deutsche Ärztetag findet vom 28. bis 31. Mai in Münster statt. Ein Schwerpunktthema ist die Berufsgesundheit von Ärzten. Bestimmt wird der diesjährige Ärztetag aber vor allem von der Wahl eines neuen Vorstandes für die Bundesärztekammer (BÄK).

Seit 2011 ist Professor Dr. Frank Ulrich Montgomery Präsident der BÄK – für eine weitere Amtszeit tritt er nicht an. Für seine Nachfolge stehen bislang eine Kandidatin und drei Kandidaten fest, die sich den insgesamt 250 Abgeordneten zur Wahl stellen. Dies sind der Präsident der Ärztekammer Berlin, Dr. Günther Jonitz, der Präsident der Bayerischen Landesärztekammer, Dr. Gerald Quitterer, der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, sowie die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Dr. Martina Wenker.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten