Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

eTerminservice

eTerminservice: Praxen können freie Termine online melden

01.08.2019 - Mit dem eTerminservice der KBV können Praxen schnell und unkompliziert Termine online an die Terminservicestelle ihrer Kassenärztlichen Vereinigung melden. Sie erhalten darüber ebenso die Rückmeldung, ob und an wen diese Termine vergeben wurden. Wie das funktioniert, wird in einer Praxisinformation und in einem Video erläutert.

Die Software, die die KBV kostenfrei bereitstellt, lässt sich einfach vom Praxis-Computer bedienen. Nach der Anmeldung – die Zugangsdaten erhalten Ärzte und Psychotherapeuten von ihrer Kassenärztlichen Vereinigung (KV) – können Praxen sofort starten und ihre Termine eintragen. Sie können zugleich festlegen, wann ein nicht vermittelter Termin freigegeben wird.

Termine passgenau melden

Um Termine möglichst passgenau zu melden, sind unter dem Menüpunkt „Terminprofil“ bereits Profile voreingestellt. So können Kinder- und Jugendärzte zwischen U-Untersuchungen und normalen Terminen wählen. Psychotherapeuten haben die Möglichkeit, eine voreingestellte Terminart wie die Psychotherapeutische Sprechstunde anzuklicken.

Sobald die Einträge gespeichert sind, können die Mitarbeiter der jeweiligen Terminservicestelle darauf zugreifen und die Termine vergeben. Denn sie arbeiten ebenfalls mit dem eTerminservice. Es ist geplant, dass ab dem nächsten Jahr auch Versicherte Zugang haben und so online einen Termin buchen können.

Vermittlungscodes abrufen

Der eTerminservice bietet für Praxen einen weiteren Vorteil: Sie können darüber Vermittlungscodes generieren und ausdrucken. Einen solchen Code benötigen Patienten, die sich mit einer Überweisung oder mit dem Formular PTV 11 für einen Psychotherapie-Termin an die Terminservicestelle wenden. 

Zugang über SNK oder TI

Der Zugang zum eTerminservice erfolgt über das Sichere Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen (SNK), das auch über die Telematikinfrastruktur (TI) erreichbar ist. Die Daten für die Anmeldung erhalten Ärzte und Psychotherapeuten von ihrer KV.

Die Terminservicestellen gibt es seit 2016 bei jeder KV. Zunächst lag der Fokus auf der Vermittlung von Facharztterminen, später kamen Termine bei Psychotherapeuten dazu. Seit Inkrafttreten des Terminservice- und Versorgungsgesetz Mitte Mai können sich Versicherte auch wegen eines Termins bei einem Haus- oder Kinder- und Jugendarzt an eine TSS wenden.

Der eTerminservice ist von der KBV-Tochtergesellschaft KV Telematik GmbH entwickelt worden. Er unterstützt Praxen beim Melden von freien Terminen und Mitarbeiter in den Terminservicestellen bei der Terminvermittlung. Künftig ist geplant, dass auch Versicherte selbst Termine suchen und online buchen können.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten