Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Neue Online-Fortbildung zu Vildagliptin

27.02.2020 - Um die wirtschaftliche Verordnung von Vildagliptin zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2 geht es in einer neuen Ausgabe von WirkstoffAktuell. Zu der KBV-Publikation, die diese Woche dem Deutschen Ärzteblatt beiliegt, gibt es passend eine Online-Fortbildung, die mit drei CME-Punkten zertifiziert ist. 

Vildagliptin kam 2008 in Deutschland auf den Markt und ist für Erwachsene mit Diabetes mellitus Typ 2 als Monotherapie zugelassen, wenn mit einer Ernährungsumstellung und Bewegung keine ausreichende Blutzuckerkontrolle erzielt werden kann und Metformin kontraindiziert ist. 

Zudem kann Vildagliptin in einer oralen Zweifach- oder Dreifachkombination mit anderen oralen Antidiabetika wie Metformin oder einem Sulfonylharnstoff verordnet werden. Des Weiteren ist Vildagliptin in Kombination mit Insulin zugelassen, wenn Ernährungsumstellung und Bewegung zusätzlich zu einer stabilen Insulindosis zu keiner adäquaten glykämischen Kontrolle geführt haben.

Hinweise zur wirtschaftlichen Verordnung

WirkstoffAktuell informiert über die Wirkungsweise, Wirksamkeit und Nebenwirkungen von Vildagliptin. Ärzte erhalten zudem Empfehlungen für eine wirtschaftliche Verordnungsweise einschließlich einer Übersicht zu den aktuellen Kosten. Die Publikation wird von der KBV in Zusammenarbeit mit der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft herausgegeben und liegt dem Deutschen Ärzteblatt bei (Ausgabe A, Heft 9 vom 28. Februar).

Erst Selbststudium, dann Punkte sammeln

Nach dem Lesen von WirkstoffAktuell können Vertragsärzte an einer Online-Fortbildung teilnehmen. Diese wird im Fortbildungsportal der KBV angeboten, ist mit drei CME-Punkten zertifiziert und kostenfrei. Die Punkte werden auf Wunsch elektronisch an die zuständige Ärztekammer übermittelt und dem Fortbildungskonto gutgeschrieben.
 

Kein Beleg für Zusatznutzen

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat Vildagliptin für keine der untersuchten Patientengruppen einen Zusatznutzen gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie bescheinigt. Daraufhin nahm der pharmazeutische Unternehmer den Wirkstoff 2014 zunächst wieder vom Markt. 2018 erfolgte eine erneute Markteinführung.

Fortbildungsportal im Sicheren Netz

Das Fortbildungsportal der KBV ist ein Angebot für Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen: https://fortbildungsportal.kv-safenet.de. Um sich anmelden zu können, muss der Praxiscomputer mit dem Sicheren Netz verbunden sein, zum Beispiel über die Telematikinfrastruktur. 

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten