Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Genotypische HIV-Resistenztestungen: Anpassung des EBM

26.03.2020 - Im Zusammenhang mit der frühen Nutzenbewertung des Gemeinsamen Bundesausschusses für das HIV-Medikament Dovato wurde eine Neustrukturierung der HIV-Resistenztestungen im EBM erforderlich.

Zum 1. April bilden die GOP 32821 und 32828 die erforderlichen HIV-Resistenztestungen für die derzeit gebräuchlichen antiretroviralen Wirkstoffe zur HIV-Therapie im EBM ab.

Konkret werden die Untersuchungen nach den Gebührenordnungspositionen (GOP) 32818, 32821 und 32822 neu strukturiert und die dort aufgeführten Wirkstoffgruppen in der GOP 32821 zusammengeführt. Die GOP 32818 und 32822 werden gestrichen.

Auch die GOP 32828 wird neu gefasst und umfasst auch weiterhin die gemäß Anlage I der Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses zu Untersuchungen und Behandlungsmethoden der vertragsärztlichen Versorgung festgelegten Indikationen (siehe Infokasten).

Genotypische HIV-Resistenztestungen ab 1. April 2020 im EBM

Neufassung GOP 32821

Genotypische HIV-Resistenztestung bei HIV-Infizierten vor spezifischer antiretroviraler Therapie oder bei Verdacht auf Therapieversagen mit folgenden Substanzklassen gemäß Zusammenfassung der Merkmale eines Arzneimittels (Fachinformation):

  • Integrase-Inhibitoren oder
  • Corezeptor-Antagonisten oder
  • Fusionsinhibitoren

Die GOP ist mit 260 Euro bewertet und je Substanzklasse berechnungsfähig.

Neufassung GOP 32828

Genotypische HIV-Resistenztestung bei HIV-Infizierten vor spezifischer antiretroviraler Therapie oder bei Verdacht auf Therapieversagen mit folgenden Substanzklassen:

  • Protease-Inhibitoren
  • und/oder Reverse Transkriptase-Inhibitoren

Auch diese GOP ist mit 260 Euro bewertet.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten