Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Systemische Therapie startet am 1. Juli: Vergütung festgelegt

11.06.2020 - Die Systemische Therapie für Erwachsene kann wie geplant am 1. Juli starten. Sie ergänzt als viertes Richtlinien-Verfahren das psychotherapeutische Behandlungsangebot in Deutschland. Der Erweiterte Bewertungsausschuss hat gestern die Vergütung festgelegt.

Für die Abrechnung wurden neue Gebührenordnungspositionen (GOP) für die Einzel- und Gruppentherapie in das Kapitel 35 aufgenommen (siehe Übersicht unten).

Die KBV hatte sich in den Verhandlungen mit den Krankenkassen für eine zusätzliche Abbildung des Aufwands für das Mehrpersonensetting in der Systemischen Therapie eingesetzt. Das lehnte die Kassenseite ab. Der Erweiterte Bewertungsausschuss hat sich diese Position zu eigen gemacht und gegen die Stimmen der KBV gefasst.

Nachweis der Fachkunde

Für eine Genehmigung weisen Ärzte ihre Fachkunde in Systemischer Therapie bei Erwachsenen in der Regel mit einem Weiterbildungszeugnis nach, Psychologische Psychotherapeuten mit einem Approbationszeugnis beziehungsweise über die entsprechende Zusatzbezeichnung.

Die Kassenärztlichen Vereinigungen können unter bestimmten Voraussetzungen übergangsweise auch andere Bescheinigungen von Ärzte- oder Psychotherapeutenkammern akzeptieren. Dies könnte beispielsweise der Fall sein, wenn für die Systemische Therapie regional noch keine Weiterbildungsordnung besteht. Auskünfte hierzu erteilt die zuständige Kammer.

Antrags- und Gutachterpflicht

Wie für die anderen Verfahren gelten auch für die Systemische Therapie die gleichen Vorgaben hinsichtlich Antrags- und Gutachterpflicht. Alle Indikationen der Psychotherapie-Richtlinie dürfen mit Systemischer Therapie behandelt werden. Die KBV stellt hierzu eine Übersicht als PDF-Dokument bereit (siehe Kasten „Mehr zum Thema“).

Systemische Therapie

Die Systemische Therapie ist ein psychotherapeutisches Verfahren, dessen Fokus auf dem sozialen Kontext psychischer Störungen liegt. Das Vorgehen in dieser Psychotherapie berücksichtigt insbesondere die Veränderung sozialer Interaktionen.

Daher kann die Systemische Therapie auch im sogenannten Mehrpersonensetting angewendet werden. Hier kommen Spezifika dieses Psychotherapieverfahrens zum Tragen: Für die Erkrankung bedeutsame Beziehungen und Interaktionen, zum Beispiel zwischen einer Patientin oder einem Patienten und dem Familiensystem, können in diesem Setting besprochen und verändert werden.

Systemische Therapie: Übersicht der neuen GOP

Einzeltherapie

Systemische Therapie GOP Bewertung (je vollendete 50 Min.)
Kurzzeittherapie 1 35431 922 Punkte
Kurzzeittherapie 2 35432
Langzeittherapie 35435

Gruppentherapie

Teilnehmende GOP KZT GOP LZT Bewertung (je Teilnehmer/100 Min.)
3 35703 35713 916 Punkte
4 35704 35714 772 Punkte
5 35705 35715 686 Punkte
6 35706 35716 628 Punkte
7 35707 35717 586 Punkte
8 35708 35718 556 Punkte
9 35709 35719 532 Punkte

 

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten