Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Corona-Pandemie: Spahn lädt Ärzte zur Live-Diskussion ein

03.07.2020 - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will sich am Mittwoch per Livestream mit niedergelassenen Ärzten zur Corona-Pandemie austauschen. Zu diesem virtuellen Town Hall Meeting sind alle interessierten Niedergelassenen eingeladen und können bereits ab heute (3. Juli) ihre Fragen online stellen.

In dem einstündigen Livestream „Corona und die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte“ will Spahn mit den Personen ins Gespräch kommen, die in Pandemiezeiten die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung sichern. Den Minister interessiere deren Sicht auf den Umgang mit der Pandemie und, wie die Politik sie noch besser unterstützen kann.

KBV-Chef Gassen diskutiert mit

Per Video zugeschaltet werden KBV-Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Gassen, der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich, sowie Christopher Schultz, Arzt in Weiterbildung. Im Studio weilen der Minister und ein Moderator.

Fragen werden ab heute gesammelt

Meinungen und Fragen zum Thema werden ab heute (3. Juli) über eine Website entgegengenommen. Diese sollen dann in der Diskussionsrunde aufgegriffen und beantwortet werden.

Einige Ärzte, die online ihre Fragen oder ihr Anliegen an den Minister gerichtet haben, können als Gäste zugeschaltet werden. Angesichts der begrenzten Zeit können allerdings nicht alle Beiträge in das Gespräch aufgenommen werden, wie die Veranstalter mitteilten.

Bereits mehrere Meetings

In diesem Format des virtuellen Town Hall Meeting wurden in der Vergangenheit bereits Themen wie „Corona und pflegende Angehörige“, „Corona und die Gesundheitsämter“ sowie „Corona und die Apotheken“ diskutiert.

Hier geht’s zum Livestream

Der Livestream mit Gesundheitsminister Jens Spahn beginnt am Mittwoch um 19 Uhr und dauert etwa eine Stunde.

Hier geht’s zum Livestream

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten