Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Welt-Alzheimertag am 21. September - Plakate können jetzt bestellt werden

27.08.2020 - Für den Welt-Alzheimertag und die Woche der Demenz Mitte September können jetzt Materialien bestellt werden. Unter dem diesjährigen Motto „Demenz – wir müssen reden!“ soll die Erkrankung aus der Tabu-Zone geholt und die Öffentlichkeit dafür sensibilisiert werden.

In Deutschland organisieren die örtlichen Alzheimer-Gesellschaften und Selbsthilfegruppen alljährlich Vorträge, Tagungen, Gottesdienste sowie Benefizkonzerte, um auf die Situation von Menschen mit Demenz und Alzheimer sowie deren Angehörigen aufmerksam zu machen.

Angesichts der COVID-19-Pandemie ist in diesem Jahr Kreativität gefragt. Viele Aktive beteiligen sich mit virtuellen Aktionen, Beiträgen in lokalen Medien oder auch Plakataktionen. Eine Übersicht bietet der Veranstaltungskalender der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft.

Plakate und Faltblatt kostenfrei bestellen

Zur Unterstützung der regionalen Veranstaltungen können Praxen kostenfrei direkt von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft Plakate und ein Faltblatt beziehen. Bestellt werden kann per E-Mail oder telefonisch (030) 259 37 95 0. Die Materialien werden dann postalisch übersandt.

Nationale Demenzstrategie

Am 1. Juli hat das Bundeskabinett die Nationale Demenzstrategie verabschiedet. Für die konkrete Umsetzung soll nunmehr in der Woche der Demenz im September der Startschuss gegeben werden. Ziel ist es, in einem breiten Bündnis Deutschland demenzfreundlich zu gestalten.

Es gibt bereits zahlreiche Initiativen, Programme und Organisationen, die sich dem Thema widmen. Die nationale Initiative soll nunmehr das Wissen vieler Spezialisten bündeln und die Akteure besser vernetzen.
Der Prozess zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen war im Jahr 2012 mit der „Allianz für Menschen mit Demenz“ angestoßen worden.

Beratung und soziale Betreuung hilft

Immerhin sind 1,6 Millionen Menschen bundesweit von Demenz betroffen. Auch wenn gegenwärtig noch keine Heilung möglich ist, kann den Erkrankten und ihren Angehörigen durch medizinische Behandlung, Beratung, soziale Betreuung sowie fachkundige Pflege geholfen werden.

Welt-Alzheimertag: 21. September

Der Welt-Alzheimertag wurde 1994 von Alzheimer’s Disease International (ADI), dem Dachverband von 95 nationalen Alzheimer-Gesellschaften, ins Leben gerufen. Dieser Tag soll weltweit auf die Krankheit und ihre Folgen für die betroffenen Menschen und ihre Familien aufmerksam machen. Am Welt-Alzheimertag und in der Woche der Demenz finden auch in Deutschland zahlreiche Veranstaltungen statt.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten