Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Zi-Befragung zur wirtschaftlichen Lage von MVZ verlängert

05.11.2020 - Die bundesweite Befragung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung zur wirtschaftlichen Lage von Medizinischen Versorgungszentren ist um eineinhalb Monate bis zum 15. Januar 2021 verlängert worden. Dazu waren im September 3.665 Einrichtungen angeschrieben worden.

Erfragt werden Angaben zu Organisation und Kooperation sowie zu Aspekten des Versorgungsauftrags. Teilnahmeberechtigt sind alle Medizinischen Versorgungszentren (MVZ), die 2019 ein vollständiges Geschäftsjahr hatten.  

Die nunmehr dritte MVZ-Erhebung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) erfolgt im Auftrag der KBV und der Kassenärztlichen Vereinigungen und wird unterstützt durch den Bundesverband Medizinische Versorgungszentren.  

Online-Fragebogen

Hier finden die teilnehmenden Einrichtungen übersichtliche Informationen zur Befragung und den Online-Fragebogen. MVZ, die keine Post mit entsprechenden Zugangsdaten für den Fragebogen erhalten haben, können mittels Online-Kontaktformular Zugangsdaten anfordern.

Feedbackbericht ermöglicht Vergleich

Für ihre Teilnahme erhalten die MVZ eine Aufwandspauschale von 350 Euro. Profitieren können sie zudem von einem Feedbackbericht, der auf Basis der Befragungs- sowie KV-Abrechnungsdaten erstellt wird. Dieser ermöglicht einen Vergleich zwischen den teilnehmenden Einrichtungen.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten