Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Wöchentliches Update mit Zahlen zur Corona-Pandemie

26.11.2020 - Wie entwickelt sich die Zahl der Coronavirus-Infizierten in Deutschland, wie hoch ist die 7-Tages-Inzidenz insbesondere bei über 60-Jährigen, welche Testkapazitäten gibt es aktuell oder wie ist die Belegung der Intensivbetten? Die KBV und das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung veröffentlichen ab sofort jeden Mittwoch einen Corona-Report.

Der Report enthält aktuelle Zahlen zu verschiedenen Parametern, die für die Einschätzung der Corona-Lage relevant sind. „Um das Infektionsgeschehen beurteilen zu können, reicht es nicht aus, nur ausgewählte Kennzahlen wie die der Neuinfektionen zu betrachten“, sagte KBV-Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Gassen.

Wichtige Indikatoren für die Bewertung der Lage seien beispielsweise die Belegung der Intensivbetten und der Anteil der Infizierten in den höheren Altersgruppen. „Über 60-Jährige haben ein höheres Risiko für schwere Verläufe und die Mortalitätsrate liegt deutlich über dem Durchschnitt“, erläuterte Gassen.

Daten zu unterschiedlichen Parametern im Vergleich

Mit dem Corona-Report bietet die KBV gemeinsam mit dem Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) ein wöchentliches Update. Der Report enthält unter anderem Daten zur Testung, zur Zahl der Infizierten (auch beim Klinik- und Praxispersonal), zu 7-Tage-Inzidenzen, zur Belegung der Intensivbetten, zu Todesfällen und zur Fallsterblichkeit sowie Vorwarnzeit. Regionale und internationale Zahlen ergänzen die Übersicht.

Die übersichtlich aufbereiteten Daten werden jeweils mit den Daten der Vorwoche verglichen. Außerdem gibt es zu allen Parametern Daten aus dem Frühjahr und Sommer 2020. Das Zi, das für den Report verschiedene Datenquellen auswertet, stellt auf seiner Internetseite weiterführende Informationen auch auf Länder- und Kreisebene bereit.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten