Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

PoC-Antigen-Tests schnell, aber richtig - KBV unterstützt Schulungen in Pflegeheimen

16.12.2020 - Mitarbeiter in Pflegeheimen sollen die Bewohner, Beschäftigten und Besucher dort regelmäßig auf das Virus SARS-CoV-2 testen. Sie sollen dazu von Ärzten geschult werden, um die Abstriche und PoC-Tests selbst durchführen zu können. So sieht es die Coronavirus-Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums vor.

Ärzte dürfen Point-of-care-Tests (PoCT) in Pflegeheimen nach der Testverordnung nicht abrechnen.

Video gibt Überblick zum Schnelltest

Zur Unterstützung der Schulungen stellt die KBV ein Video sowie weitere Informationen im Internet bereit.

Das Video veranschaulicht, was bei der Anwendung des Tests bedacht werden sollte. Dabei geht es um den richtigen Ort, die Einhaltung von Hygienevorschriften und das korrekte Handhaben der Test-Kits. Ärzte können das Video bei den Schulungen einsetzen.

Weitere Hinweise zu den Antigen-PoC-Tests stellt die KBV auf einer Serviceseite im Internet bereit. Dort gibt es unter anderem Informationen zur Lagerung der Tests und deren sachgemäßer Auswertung. Zudem wird aufgezeigt, wie der Test grundsätzlich abläuft und was bei der Nachbereitung zu beachten ist.

Nach der Testverordnung vom 30. November können Vertragsärzte solche Schulungen zur Anwendung von PoC-Antigen-Tests einmal alle zwei Monate je Einrichtung durchführen. Pro Schulung werden 70 Euro gezahlt. Die Abrechnung erfolgt nach Testverordnung über die Kassenärztlichen Vereinigungen.

Ärzte können die Schulungen selbst durchführen oder die Aufgabe an qualifizierte Praxismitarbeiterinnen delegieren. Bei einer Delegation sollte der Arzt die Schulung per Video begleiten.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten