Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Zi fördert Forschungsprojekte - Anträge noch bis 30. Juni möglich

11.03.2021 - Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung stellt im Rahmen seiner jährlichen Förderinitiative 250.000 Euro für innovative Forschungsprojekte bereit. Anträge können noch bis zum 30. Juni eingereicht werden.

Unterstützt werden Projekte aus dem Gesundheitswesen, die sich bestimmten Themenblöcken zuordnen lassen. Dazu gehören unter anderem die Auswirkungen verringerter Inanspruchnahme medizinischer Leistungen in der Pandemie auf die Gesundheit der Bevölkerung sowie die intersektorale Versorgung. Gefragt sind auch der Einsatz neuer Technologien in der ambulanten ärztlichen Versorgung sowie Pharmakovigilanz-Studien auf Basis von Routinedaten.

Themenoffene Projekte

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auch Förderungen für Projekte in einem themenoffenen Bereich zu beantragen. Diese sollten auf die Weiterentwicklung der ambulanten medizinischen Versorgung ausgerichtet sein und Potenzial für die Praxis bieten.

Ergebnisse werden bis Ende September bekanntgegeben

Die vorgelegten Förderanträge werden durch den wissenschaftlichen Beirat des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) evaluiert und nach abschließender Prüfung und Beratung durch den Zi-Vorstand entschieden. Die Bekanntgabe der Ergebnisse ist bis Ende September 2021 geplant.

Weitere Informationen sind in der Förderrichtlinie zu finden.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten