Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Impfstart in Praxen ist Thema der KBV-Vertreterversammlung am Freitag - Livestream ab 10 Uhr

25.03.2021 - Die nur langsam vorangehende Impfkampagne steht im Fokus der Vertreterversammlung der KBV am morgigen Freitag. Dabei wird es auch um den Start der COVID-19-Schutzimpfung in den Arztpraxen gehen. Die Tagung findet als Videokonferenz statt und kann ab 10 Uhr per Livestream verfolgt werden.

Nachdem bisher fast ausschließlich in den Impfzentren geimpft wird, kann nach Ostern in den Arztpraxen das Impfen gegen COVID-19 beginnen. Der Bund wird zunächst etwa eine Million Impfstoffdosen pro Woche zur Verfügung stellen, sodass vorerst primär die Hausärzte impfen können.

Der Vorstand der KBV hat dazu erneut an die Praxen appelliert, sich zahlreich am Impfen zu beteiligen, auch wenn am Anfang nur kleine Mengen Impfstoff verfügbar sind. „Helfen Sie dem Land aus dem Lockdown – es kommt auf Sie an!“. Das sei der einzige Weg, der helfe, den nationalen Ausnahmezustand zu beenden.

Erste Impfstoffbestellung am 30. März

Der Impfstoff wird über die Apotheken an die Praxen geliefert. Ärzte bestellen dazu einmal wöchentlich bei der sie primär beliefernden Apotheke den Impfstoff jeweils für die nächste Woche. Die Bestellung für die erste Impfwoche muss bis 30. März um 12 Uhr in der Apotheke eingehen, damit ab 7. April in den Praxen geimpft werden kann.  

VV im Livestream am Freitag ab 10 Uhr

Die Sitzung der Vertreterversammlung am Freitag ist öffentlich. Alle Reden sowie die anschließende Diskussion werden ab 10 Uhr im Internet via Livestream übertragen.

Die KBV wird nach der Tagung die Reden der VV-Vorsitzenden, der KBV-Vorstände sowie die von den Delegierten angenommenen Beschlussanträge im Internet veröffentlichen.

Die Dokumente sind dann hier zu finden. Zum Livestream am Freitag ab 10 Uhr geht es hier.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten