Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Mehrere Anpassungen in der ASV in Kraft getreten

12.08.2021 - Das zum Jahresbeginn geänderte EBM-Kapitel zu strahlentherapeutischen Leistungen kann jetzt auch in der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung, kurz ASV, abgerechnet werden. Zudem wurde die Zusammensetzung des ASV-Teams für rheumatologische Erkrankungen angepasst.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte im März einige Anpassungen zur ASV beschlossen, die jetzt in Kraft getreten sind. Dazu gehört die jährliche Detailanpassung der ASV-Appendizes an den EBM (die PraxisNachrichten berichteten).

Berücksichtigt wurde dabei auch die Neustrukturierung des Kapitels 25 EBM zur Strahlentherapie zum 1. Januar 2021, mit der auch einige neue Leistungen eingeführt wurden. So gibt es unter anderem für eine Reihe von Bestrahlungen bei gut- und bösartigen Erkrankungen Zuschläge. Mit dem Inkrafttreten des G-BA Beschlusses können diese Leistungen nun auch in der ASV genutzt werden.

Rheuma: Anpassungen beim ASV-Team

Weitere Detailänderungen betreffen die Versorgung von Rheumapatienten (Anlage 1.1b). Es wurde festgelegt, dass Gynäkologen und Urologen nicht zur Behandlung von Erwachsenen hinzugezogen werden können. Bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen betrifft dies nur die Fachgruppe der Frauenärzte, Urologen gehörten schon zuvor nicht zum ASV-Team (3. Ebene).  

Für bereits bestehende ASV-Teams bedeutet das, dass beide Fachgruppen mit Inkrafttreten des G-BA-Beschlusses nicht mehr zum ASV‐Team gehören und nicht mehr in die Behandlung einbezogen werden dürfen.

ASV: Interdisziplinär in Praxen und Kliniken

Die ambulante spezialfachärztliche Versorgung ist ein Versorgungsbereich für Patienten, die an einer seltenen oder schweren Erkrankung mit besonderem Krankheitsverlauf leiden. Interdisziplinäre Teams aus Praxis- und Klinikärzten übernehmen die ambulante hochspezialisierte Behandlung.

Wie der Versorgungsbereich funktioniert, regelt die ASV-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses. In den Anlagen werden die allgemeinen Regeln für jede ASV-Indikation konkretisiert.

Appendix

Der Appendix enthält sämtliche Leistungen, die ASV-Berechtigte bei einer ASV-Erkrankung abrechnen können. Im ersten Abschnitt sind die Gebührenordnungspositionen des EBM aufgeführt. Im zweiten Abschnitt finden sich die Leistungen, die noch nicht Bestandteil des EBM sind. Der Appendix ist Teil der Anlagen zur ASV-Richtlinie, in denen jeweils die einzelnen ASV-Indikationen konkretisiert werden.

Die aktuellen Abrechnungsgrundlagen für die einzelnen ASV-Krankheiten stellt das Institut des Bewertungsausschusses (InBA) online bereit:

InBA: Abrechnungsfähige Leistungen in der ASV

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten