Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Gesundheitspolitik und Corona-Entwicklung: KBV-VV wird live übertragen

16.09.2021 - Die aktuelle Gesundheitspolitik und die Corona-Entwicklung stehen im Mittelpunkt der Beratungen der Vertreterversammlung der KBV, die morgen in Berlin zusammenkommt. Die 60 Delegierten werden auch über Fragen der Digitalisierung und über die Zukunft der sektorenübergreifenden Qualitätssicherung sprechen. Die KBV-VV wird per Livestream im Internet übertragen.

In einem Positionspapier hat die KBV vor der Bundestagswahl die für die ambulante Versorgung besonders wichtigen Themen zusammengefasst (die PraxisNachrichten berichteten). Diese werden auch auf der Vertreterversammlung (VV) eine Rolle spielen.

Eine Hauptforderung ist die Stärkung der ambulanten Versorgung. Die Corona-Krise habe eindrucksvoll gezeigt, welch tragende Säule der Gesellschaft sie in Deutschland darstelle. Ein weiterer Fokus liegt auf der Digitalisierung zum Nutzen der Patienten und die Ärzte und Psychotherapeuten in ihrer Arbeit unterstütze. Zudem wird eine transparente und praktikable Qualitätssicherung und die fachärztliche Weiterbildung in den Praxen thematisiert.

Für die sektorenübergreifende Qualitätssicherung fordert die KBV eine Neuausrichtung. Sie hat dazu ein separates Positionspapier veröffentlicht, welches Impulse für eine Veränderung geben soll (die PraxisNachrichten berichteten). Kritisiert wird vor allem der hohe bürokratische Aufwand für alle Beteiligten, ohne dass die Maßnahmen zu einer Qualitätsverbesserung geführt hätten.

Livestream am Freitag ab 10 Uhr

Die wieder als Präsenztagung stattfindende Vertreterversammlung kann per Livestream verfolgt werden. Die Reden und anschließende Diskussion werden ab 10 Uhr im Internet via Livestream übertragen.

Die KBV wird nach der Tagung die Reden der VV-Vorsitzenden, der KBV-Vorstände sowie die von den Delegierten angenommenen Beschlussanträge im Internet veröffentlichen. Die Dokumente sind dann hier zu finden.

Zum Livestream am Freitag ab 10 Uhr geht es hier.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten