Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Diskussionsrunde zur Steuerung von Akut- und Notfallpatienten

17.03.2022 - In der Online-Reihe „Zi insights“ geht es am Montag um die Steuerung von Akut- und Notfallpatienten durch eine Ersteinschätzung. Hintergrund ist, dass die Krankenhäuser seit Jahren eine massive Überbelastung der Notaufnahmen beklagen – insbesondere durch Fehlinanspruchnahme. Interessenten können die Diskussion online verfolgen.

In „Zi insights“ stellt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) alle sechs Wochen neue Studien- und Projektergebnisse vor und diskutiert diese mit Expertinnen und Experten sowie den digital zugeschalteten Gästen. In der ersten Veranstaltung stand das Post-COVID-Syndrom im Fokus.

Entlastung der Notaufnahmen

Diesmal werden die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) und dem RoMed-Klinikum Rosenheim zusammen mit dem Zi vorgestellt. Die Studie enthält Lösungen für eine sachgerechte Steuerung von Akutpatienten zur wirksamen Entlastung von Notaufnahmen und damit für eine effizientere Notfallversorgung in der Zukunft.

Um den Beitrag der vertragsärztlichen Versorgung zur Entlastung der Notaufnahmen in den Krankenhäusern drehen sich auch gerade Beratungen des Gemeinsamen Bundesausschusses. Dabei geht es konkret um Patienten, die sich selbstständig in der Notaufnahme vorstellen sowie um die Weiterleitung vertragsärztlich behandelbarer Patienten in die ambulante Versorgung.

Veranstaltung per Livestream

Der öffentliche Livestream ist am Veranstaltungstag  im Youtube-Kanal des Zi zu finden. Teilnehmende, die sich aktiv in die Diskussion einbringen möchten, melden sich bitte mit dem Online-Formular an. Sie erhalten dann Zugangsdaten zur Zoom-Videokonferenz.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten