Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

Qualitätszirkel online: So geht's

Qualitätszirkel: Wie der fachliche Austausch online gelingen kann

17.03.2022 - Auf den fachlichen Austausch müssen Ärzte und Psychotherapeuten auch in Zeiten der Pandemie nicht verzichten. Qualitätszirkel können – in Ergänzung zu Präsenztreffen – auch online stattfinden. Wie das geht, zeigt ein neues Video der KBV.

Darin wird erklärt, worauf Moderatoren und Teilnehmer von Qualitätszirkeln achten sollten, wenn sie online zusammenkommen. An solchen Videokonferenzen können Interessenten teilnehmen, für die ansonsten aufgrund weiter Wege der Aufwand zu groß wäre. Experten können zu Wort kommen, egal wo sie sich gerade befinden.

Ein praktisches Tool ist unter anderem das Teilen des Bildschirms – so sind alle Teilnehmer auf dem gleichen Stand. Die verwendeten Unterlagen sind dort für alle sichtbar.

Technische Probleme lassen sich nicht immer vermeiden. Eine kurze technische Einführung ist daher zu Beginn der Zirkelsitzung hilfreich.

Gleichzeitig sollten Treffen in Präsenz erhalten bleiben, denn sie erleichtern die Vertrauensbildung und Offenheit im Austausch.

Leitfaden bietet weitere Tipps

Zahlreiche Tipps und Hinweise für Qualitätszirkel per Videokonferenz hat die KBV bereits in einem kurzen Leitfaden mit Checkliste zusammengefasst.

Knapp 60.000 Vertragsärzte und -psychotherapeuten bilden sich aktuell in Qualitätszirkeln fort. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit Kollegen fachlich auszutauschen und neue Erkenntnisse für die eigene tägliche Arbeit zu gewinnen. Gleichzeitig können Kontakte aufgebaut und Netzwerke gebildet werden.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten