Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

 

Pressemitteilungen

2022   2021   2020   2019   2018  

2022

Telefonische Krankschreibung wieder ermöglichen

Medienstatement von Dr. Stephan Hofmeister, stellvertretender KBV-Vorstandsvorsitzender

Berlin, 12. Juli 2022 - „Wir wollen ermöglichen, dass die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte unabhängig von der Corona-Pandemie bekannte Patientinnen und Patienten telefonisch krankschreiben können. Einen solchen Vorschlag haben wir bereits in die Beratungen des Gemeinsamen Bundesausschuss eingebracht.

Eine telefonische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wäre dann – sofern ein Arztbesuch nicht unbedingt notwendig ist – sowohl bei Infekten als auch bei anderen Erkrankungen für bis zu sieben Tage möglich.

Dies würde die Arztpraxen dauerhaft entlasten. Aktuell sind die Praxen voll mit Infekten und COVID-19-Erkrankungen.

Die Möglichkeit der Telefon-AU schafft hier eine deutliche Entlastung und auch die Ausbreitung von Infekten über die Wartezimmer kann reduziert werden.“