Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Presseecho

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung in der Presse

Gassen: Impfungen in Praxen der entscheidende Meilenstein in der Pandemie

Als den entscheidenden Schritt zur Rückkehr in die Normalität bezeichnete der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Andreas Gassen, die Corona-Impfungen in den Praxen der Vertragsärztinnen und -ärzte. Wie das Deutsche Ärzteblatt berichtet, forderte Gassen im Rahmen der KBV-Vertreterversammlung ein baldiges Ende der Priorisierung.

„Das ist tatsächlich wahrscheinlich der entscheidende Meilenstein im Kampf gegen die Pandemie“, sagte Gassen in Bezug auf die in den nächsten Wochen deutlich steigenden Impfstofflieferungen. „Jede und jeder kann dann die Praxis des Vertrauens kontaktieren und sich dort impfen lassen.“

In seinem Bericht an die Vertreterversammlung bemängelte der KBV-Chef außerdem die fehlende politische Strategie in der Pandemiebekämpfung. Damit setze die Politik letztlich das Vertrauen der Bürger aufs Spiel.

Dr. Stephan Hofmeister, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der KBV, verwies dazu auf das klare Ergebnis der KBV-Versichertenbefragung. Dort hatte sich ein Großteil der Befragten einen früheren Einbezug der Niedergelassenen in die deutsche Impfstrategie gewünscht. „Ganz offensichtlich wissen die Menschen, was sie an ihren Ärztinnen und Ärzten haben“, kommentierte Hofmeister die eindeutigen Zahlen. Nur die Politik zeige sich davon größtenteils unbeeindruckt.

So enthielten auch die Parteienprogramme wenig Substanzielles zur Stärkung der vertragsärztlichen Versorgung. Umso wichtiger sei es, dass man mit dem Konzept „KBV 2025 – Strukturen bedarfsgerecht anpassen, Digitalisierung sinnvoll nutzen“ Lösungsvorschläge für aktuelle gesundheitspolitische Herausforderungen in die Politik einbringe.

Der Artikel im Deutschen Ärzteblatt vom 04.05.2021