Wenn der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

Die PraxisNachrichten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung | 05.12.2019

Prävention

› Organisierte Krebsfrüherkennung: Dokumentationsverpflichtung wird vorerst ausgesetzt

Die Dokumentationsverpflichtung für die neuen organisierten Krebsfrüherkennungsprogramme wird vorläufig ausgesetzt. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss am heutigen Donnerstag beschlossen. Dies betrifft sowohl das bereits laufende Programm zur Früherkennung von Darmkrebs als auch das zum 1. Januar startende Programm zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs. › Mehr

  nach oben

Vertreterversammlung

› Ausblick auf 2020 - KBV-VV tagt am Freitag

Die KBV-Vertreterversammlung kommt am Freitag zu ihrer letzten Tagung in diesem Jahr zusammen. Im Fokus der Diskussion werden die Auswirkungen der zahlreichen Gesetze stehen, die 2019 in Kraft getreten sind - wie das Terminservice- und Versorgungsgesetz und das Digitalisierungsgesetz. Zudem wird auf das kommende Jahr geblickt. › Mehr

  nach oben

Bereitschaftsdienst

› 116117 - KBV bietet Infomaterial fürs Wartezimmer

Traditionell gehen über die Weihnachtsfeiertage und zum Jahreswechsel die meisten Anrufe beim ärztlichen Bereitschaftsdienst ein. Mit diversen Infomaterialien können Praxen ihre Patienten auf die kostenlose und bundesweit einheitliche Rufnummer "116117 - Die Nummer mit den Elfen" aufmerksam machen. › Mehr

  nach oben

Notfallversorgung

› Zi veröffentlicht Broschüre zur ambulanten Notfallversorgung

Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen entlastet die Notaufnahmen der Kliniken immer stärker. Das ergab die Auswertung aktueller Daten zur ambulanten Notfallversorgung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung, die in einer Broschüre zusammengefasst wurden. › Mehr

  nach oben

Patienteninformation

› Patienteninfo erläutert Diagnostik und Therapie von ADHS

Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung - kurz ADHS - steht im Fokus einer neuen Patienteninformation mit dem Titel "Einfach nur viel Energie oder schon hyperaktiv?". Darin wird verständlich beschrieben, welche Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten es gibt. › Mehr

  nach oben

Leitlinien

› Leitlinienwatch lobt VersorgungsLeitlinie Herzinsuffizienz

Die Nationale VersorgungsLeitlinie Chronische Herzinsuffizienz ist für ihr Interessenkonflikt-Management von Leitlinienwatch als sehr gut bewertet worden. Das Transparenzportal beurteilt medizinische Behandlungsleitlinien auf ihre Unabhängigkeit von der Pharmaindustrie. › Mehr

  nach oben

TI-Service Teil 18

› Wie sicher ist meine Praxis in der Telematikinfrastruktur?

Die Verunsicherung der Ärzte und Psychotherapeuten bei der Frage, ob ihre Praxen sicher an die Telematikinfrastruktur angebunden sind, ist weiterhin hoch. Dabei ist nicht entscheidend, ob die Praxis im sogenannten Reihen- oder Parallelbetrieb angeschlossen ist. › Mehr

  nach oben
> KONTAKT ZUR REDAKTION

> Vom Newsletter abmelden
> Bei Adressänderung neu anmelden
Impressum:
Kassenärztliche Bundesvereinigung KdöR
Herbert-Lewin-Platz 2, 10623 Berlin
gesetzlich vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden, Dr. Andreas Gassen
Verantwortlich (i. S. d. § 55 RStV): Dr. Andreas Gassen
Telefon: 030 4005-0
Telefax: 030 4005-1590
E-Mail: info@kbv.de

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bundesministerium für Gesundheit
(Rochusstr. 1, 53123 Bonn). > Mehr

Redaktion PraxisNachrichten:
Marion Schierz, Lena Juppe, Susanne Grosse
Leitung: Annette Winkler

> Datenschutzerklärung

© 2020 Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV)