Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Presse

Gassen zu Regressen: Forderung der KBV aufgegriffen

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) begrüßt die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angekündigte Lockerung der Kontrollen in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit ärztlicher Verordnungen.

Der Vorstandsvorsitzende der KBV, Dr. Andreas Gassen, sagte heute in Berlin: „Ich begrüße es, dass der Bundesgesundheitsminister unsere alte Forderung aufgegriffen hat. Am besten wäre es natürlich, die Regresse würden generell abgeschafft werden, aber die jetzt angekündigten Regelungen erleichtern den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen ihre Arbeit. Diesen konstruktiven Dialog wünsche ich mir dringend auch bei der weiteren Ausgestaltung des Terminservice- und Versorgungsgesetzes. Ich freue mich, dass Minister Spahn hierzu im Rahmen einer Veranstaltung am 18. Januar mit uns in den Dialog treten wird.“