Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Presse

Gassen: „Es ist vertretbar, in Schulen auf Masken zu verzichten“

Mehrere Bundesländer, darunter Berlin und Bayern, haben inzwischen die Maskenpflicht an Schulen teilweise aufgehoben. Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Andreas Gassen, begrüßte die Lockerungen und sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, man müsse das Maskenthema „insgesamt entstauben.“

„Aus meiner Sicht ist es vertretbar, in Schulen auf Masken zu verzichten“, so Gassen. Dabei verwies der KBV-Chef auf die regelmäßigen Tests an Schulen. Außerdem hätten Lockdowns, Maskenpflicht und Abstandsregeln mittlerweile unerwünschte gesundheitliche Folgen für Schülerinnen und Schüler: „Die Immunsysteme der Kinder sind mittlerweile so untrainiert, dass sie an Viren erkranken, die ihnen früher nichts anhaben konnten.“ Entsprechend hoch sei die Zahl junger Menschen, die wegen Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege im Krankenhaus behandelt werden müssten.

Der Artikel beim Redaktionsnetzwerk Deutschland vom 07.10.2021