Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Presse

KBV trauert um ehemaligen Vorstand Dr. Carl-Heinz Müller

Mit tiefer Betroffenheit und in großer Trauer hat der Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) – Dr. Andreas Gassen, Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Thomas Kriedel – vom plötzlichen Tod des früheren stellvertretenden KBV-Vorstandsvorsitzenden Dr. Carl-Heinz Müller erfahren. „Unser aufrichtiges Mitgefühl und unsere tiefe Anteilnahme gelten in diesen schweren Stunden der Familie und den Angehörigen“, erklärte Gassen im Namen des gesamten Vorstands.

Berlin, 20.April 2022 – Am 11. Juli 2007 wählte die Vertreterversammlung Müller, damals Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz, einstimmig zum KBV-Vize. Dieses Amt übte er bis zum Sommer 2012 aus. „Carl-Heinz Müller hat sich mit großem Einsatz für die Interessen der niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen engagiert“, würdigte Gassen den Trierer Facharzt für Allgemeinmedizin im Namen des KBV-Vorstands.

„Seine Schwerpunkte waren neben der hausärztlichen vor allem die Arznei- und Heilmittelversorgung sowie IT und Telematik im Gesundheitswesen“, so Gassen. „Carl-Heinz Müller war stets hart in der Sache, agierte aber freundlich und verbindlich im Ton, was ihm ein hohes Ansehen und große Anerkennung bei allen Partnern im Gesundheitswesen zuteilwerden ließ. Sein Tod hinterlässt eine große Lücke. Die KBV wird Carl-Heinz Müller für alle Zeit ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefempfundenes Mitgefühl gehört seiner Familie.“