Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Veranstaltungen

StopSUDEP Symposium 2021 – Gemeinsam gegen den plötzlichen Epilepsietod

Online-Veranstaltung der Oskar Killinger Stiftung und der KBV

Mittwoch, 20. Oktober 2021, 14:00 bis 16:30 Uhr 
Die Veranstaltung findet per Zoom-Videokonferenz statt.

Jedes Jahr stirbt 1 von 1.000 Patienten am plötzlichen Epilepsietod (SUDEP, Sudden Unexpected Death in Epilepsy). Das sind allein in Deutschland etwa 700 Menschen - jedes Jahr. SUDEP betrifft alle Epilepsiepatienten, unabhängig vom Schweregrad der Epilepsie, und unabhängig vom Alter. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind genauso betroffen wie Erwachsene. Aktuelle Forschungsergebnisse legen nahe, dass viele SUDEP-Fälle verhindert werden könnten. Der breiten Aufklärung über SUDEP kommt daher eine entscheidende Rolle zu. 

Gemeinsam mit der Oskar Killinger Stiftung möchte die KBV Handlungsstrategien gegen SUDEP aus unterschiedlichen medizinischen Perspektiven mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten diskutieren. 

Programm

14:00 bis 14:10 Uhr Strategien gegen plötzliche SUDEP Todesfälle: das Unerklärte erklären
  • Dr. Andreas Gassen (Vorstandsvorsitzender der KBV) 
14:10 bis 14:25 Uhr An Epilepsie kann man sterben: das Unerwartete erwarten 
  • Dr. Iris-Maria Killinger (Oskar Killinger Stiftung)
14:25 bis 14:40 Uhr Grusswort des BMG
  • Dr. Thomas Stracke (Bundesministerium für Gesundheit)
14:40 bis 14:45 Uhr Bewegte Worte: Das Unerträgliche ertragen
  • Ildikό v. Kürthy (Schriftstellerin und stopSUDEP-Botschafterin)
14:45 bis 15:15 Uhr SUDEP verstehen und verhindern – Empfehlungen für die Praxis
  • Prof. Dr. Rainer Surges (Direktor der Klinik und Poliklinik für Epileptologie Universitätsklinikum Bonn)
15:15 bis 16:00 Uhr Moderierte Expertenrunde
  • Prof. Dr. Susanne Knake (1. Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie)
  • Dr. Uwe Meier (1. Vorsitzender des Berufsverbandes Deutscher Neurologen)
  • Dr. Klaus Gehring (Vorsitzender des Berufsverbandes Deutscher Nervenärzte)
  • Dr. Ulrich Bettendorf (Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Neuropädiater e.V.)
16:00 bis 16:15 Uhr Fragerunde Publikum
16:15 bis 16:30 Uhr     Closing remarks
  • Dr. Johann Killinger (Oskar Killinger Stiftung)/Prof. Dr. Rainer Surges (Direktor der Klinik und Poliklinik für Epileptologie Universitätsklinikum Bonn)/Dr. Bernhard Gibis (Dezernent, Geschäftsbereich Sicherstellung und Versorgungsstruktur KBV)

Moderation: Prof. Dr. Johann Hinrich Claussen (Kulturbeauftragter der EKD)

Anmeldung: Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis spätestens am 18. Oktober 2021 hier an.

Die Einwahldaten erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung per E-Mail. 
Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:
Kassenärztliche Bundesvereinigung, Herbert-Lewin-Platz 2, 10623 Berlin
Abteilung Versorgungsstruktur
Tel.: 030 4005-1422, CKuhtz@kbv.de

Für die Teilnahme an der Veranstaltung werden 3 CME Fortbildungspunkte vergeben.