Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Videos

Was wir machen

Hexenschuss! Herr Steffens (Name kann frei gewählt werden) muss zum Arzt. Er findet Frau Dr. Scheel (Bild: Bundesarztsuche-App) ganz in seiner Nähe und macht einen Termin. In der Praxis legt er seine elektronische Gesundheitskarte vor, wird behandelt und geht wieder nach Hause.

Für uns ist das selbstverständlich. Aber was passiert eigentlich hinter den Kulissen?

Für die allermeisten Bürger ist es wichtig, dass sie ihren Arzt oder Psychotherapeuten frei wählen können. Nur so können sie sich für denjenigen entscheiden, dem sie am meisten vertrauen. Dass dies möglich ist, dafür sorgen die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die 17 Kassenärztlichen Vereinigungen. Auch um das Finanzielle kümmern sie sich. Sie übernehmen die Abrechnung mit den Krankenkassen. Für Herrn Steffens ist das ganz bequem: Er kann in Ruhe wieder gesund werden. Ganz ohne lästigen Papierkram.

Herr Steffens kann sicher sein, dass er kompetent behandelt wurde. Denn Frau Dr. Scheel bildet sich wie alle Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten nicht nur regelmäßig fort. Sie muss das auch gegenüber ihrer Kassenärztlichen Vereinigung nachweisen. Denn gemeinsam mit der KBV achten sie darauf, dass die Patienten mit hoher Qualität behandelt werden.

Herr Steffens ist einer von etwa 70 Millionen gesetzlich Versicherten. Sie alle werden gleich gut ärztlich behandelt – ganz egal wie alt sie sind oder wieviel sie verdienen. Dieses Angebot organisieren die KBV und die KVen. Sie sorgen für eine hochwertige ambulante medizinische Versorgung. Diese Aufgabe haben sie für den Staat übernommen.

Die Behandlung von Herrn Steffen entspricht aktuellen wissenschaftlichen Standards. Dafür macht die KBV Vorschläge, welche neuen Leistungen die gesetzliche Krankenversicherung für ihre Versicherten bezahlen sollte. Sie diskutiert und verhandelt mit Krankenkassen, Krankenhäusern und Patientenvertretern, damit der Leistungskatalog regelmäßig angepasst wird

Für eine gute Behandlung brauchen die Ärzte und Psychotherapeuten angemessene Rahmenbedingungen. Auch dafür setzen sich KBV und Kassenärztliche Vereinigungen ein. Sie sind deren offizielle Interessenvertretung. Sie suchen das Gespräch mit der Politik und verhandeln mit den Krankenkassen. Nur gemeinsam lässt sich der Arztberuf attraktiv gestalten. Das ist wichtig, damit junge Ärzte sich weiterhin für die Niederlassung interessieren – und Ärzte wie Dr. Scheel für ihre Praxis in ein paar Jahren einen Nachfolger finden. Schließlich sollen auch die Kinder von Herrn Steffens später einen Arzt in ihrer Nähe finden und mit einem Hexenschuss nicht ins Krankenhaus müssen.

Auf die KBV warten in den nächsten Jahren viele Herausforderungen. Es ist ihre Aufgabe unser Gesundheitswesen zukunftsfähig zu gestalten. Für Herrn Steffens und Frau Dr. Scheel!
Wenn Sie mehr wissen wollen, informieren Sie sich unter www.kbv.de

Sie ist fast so alt wie die Bundesrepublik: die Kassenärztliche Bundesvereinigung. Ein guter Grund einmal darzustellen, welche Rolle sie im Gesundheitswesen spielt. Denn von ihrer Arbeit hängt nicht nur das Wohl der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten ab. Ihre zentrale Aufgabe ist es auch dafür zu sorgen, dass die Menschen im Land auf eine gute medizinische ambulante Behandlung vertrauen können.

Weitere Videos zum Thema

Weitere Informationen zum Thema