Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxis-IT

Musterbeispiel für die IT-Ausstattung

Die IT-Ausstattung einer Praxis kann abhängig von den Anforderungen unterschiedlich gestaltet werden. Die Abbildung zeigt eine Praxis mit EDV und KV-SafeNet*-Zugang in allen Räumen.

In der Beispiel-Praxis ist jeder Behandlungsraum mit einem PC ausgestattet, auf dem eine Praxisverwaltungssoftware (PVS) und ein KV-SafeNet*-Anschluss verfügbar sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Einzelpraxis oder eine Gemeinschaftspraxis handelt.

In Behandlungsraum 2 wurde ein PVS-Arbeitsplatz eingerichtet. Dies ist ein PC, der über LAN (Local Area Network) mit dem Patientendatenserver verbunden ist. Am Empfang steht ein weiterer PC, der über LAN mit dem Patientendatenserver verbunden ist. Die beiden PCs von PVS-Arbeitsplatz 1 und PVS-Arbeitsplatz 2 bilden zusammen mit dem Patientendatenserver das Praxisnetz (LAN).

Über den KV-SafeNet*-Router ist von allen Arbeitsplätzen aus der Zugang ins Sichere Netz der KVen über den KV-SafeNet*-Zugang möglich. Die Internetnutzung ist bei dieser Konfiguration nicht vorgesehen.

Weitere Möglichkeiten für eine optimale IT-Struktur der Arztpraxis sind im

Leitfaden für Hard- und Software hinterlegt.

 

* Bitte beachten Sie, dass KV-SafeNet nicht mit der Firma SafeNet, Inc., USA, in firmenmäßiger oder vertraglicher Verbindung steht.